Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
14.04.2024 - 08:40 Uhr
250 mal gelesen

Sieg 3 im 4. Auf-/AbSTIEGS-Playoff gegen UHC Biel-Seeland

Junioren U21
Hanspeter Kanz
Das heutige Spiel könnte den 2:2-Ausgleich für den UHC Biel-Seeland oder den 3:1-Sieg der Red Lions in der Auf-/Abstiegsserie Best-of-Five bringen.
Sieg 3 im 4. Auf-/AbSTIEGS-Playoff gegen UHC Biel-Seeland

Nach der Niederlage vom vergangenen Sonntag im Auen wollten wir in Biel den Sieg holen und die Serie zu unseren Gunsten beenden. Im „Hexenkessel“ von Biel traten die beiden Teams um 19.15 Uhr gegeneinander an.

Unsere, vor dem Spiel gewählte Taktik, brachte uns nach 48 Sekunden den ersten Treffer zum 1:0. (Jan und Noé). Wir machten mächtig Druck aufs Bieler Tor. Diese gaben natürlich alles um nicht weiter in Rückstand zu geraten. Jan und Lino H. brachten den Ball zum 2:0 im Tor unter, Zeit: 08.58. Die Welt der Löwen war in Ordnung. 09.21 und es stand plötzlich 2:1. Die Gangart im Spiel wurde härter, was Biel eine 2-Minuten-Strafe einbrachte. Das Überzahlspiel nutzen Noé und Yannik zum 3:1. Das 3:2 entstand nach einer Unaufmerksamkeit vor dem RLF-Goal. Durch eine Strafe für die Frauenfelder kam Biel zum Überzahlspiel, was ohne Torerfolg endete. Somit 3:2 für die Red Lions nach 20 Spielminuten.

Das 2. Drittel begann wie erwarted. Biel drückte mächtiger, wir taten das selbe auf der anderen Seite. Zeit 22.27: 4:2 RLF durch Dominic und Janis F. Unsere Fans und das Team jubelten. Nun eine weitere 2-Minuten-Strafe für Biel. Diese konnten wir nicht nutzen. 5 Sekunden nach Ablauf der Strafzeit, im Getümmel des Spielerwechsels bei Biel, Torerfolg der Löwen durch Janis F. und Noé zum 5:2. Ziehen wir davon? Eine erneute Strafe für die Gäste blieb wieder ohne Torerfolg für Biel-Seeland. Nach 40 Spielminuten 5:2 für die Thurgauer Löwen.

Was wird das 3. Drittel bringen? 43.46: 6:2 RLF (Tobias, Lino H.) knapp 2 Minuten später, 7:2 durch Lino H. und Noé. Findet der UHC noch ins Spiel zurück, oder gewinnen wir hoch? Halten wir dem Bielerdruck stand? Das 7:3 mussten wir 48.50 hinnehmen. Nun noch 2-Minuten-Strafe für die uns. Mit einem Überzahlgoal schlossen Biel zum 7:4 auf. Etwas von der Rolle mussten wir das 54.38 das 7:5 hinnehmen. Biel sah den Silberstreif am Horizont. Bei beiden Teams lagen die Nerven blank. 57.19: 2-Minuten-Strafe Biel, 59.51: 2-Minuten-Strafe Red Lions. Bis zum Schluss blieb es ein hart umkämpftes Spiel mit dem glücklichen Ende für die jungen Löwen.

Nun gabs kein Halten mehr fürs Team und die Fans, welche wirklich richtig Stimmung machten. Ein Konfettiregen ging in der Halle nieder und der Aufstieg ins U21B stand fest.

 

UHC Biel Seeland – Red Lions 5:7 (2:3, 0:2, 3:2)

Strafen: 3x Biel-Seeland, 4x RLF

Timeout: 1x Biel-Seeland