Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
17.04.2024 - 09:16 Uhr
929 mal gelesen

Happy End zum Saisonabschluss

Junioren D1
RLF Kommunikation
In der letzten Meisterschaftsrunde trafen die Junglöwen am 14. April 2024 auswärts in Pfäffikon (ZH) auf das Heimteam, die Zürich Oberland Pumas. Sie wollten dabei die Chance nutzen, den 6. Tabellenplatz (von neun Teams) zurückzuerobern, wobei sie allerdings auch auf fremde Schützenhilfe angewiesen waren.
Happy End zum Saisonabschluss
Letztes Meisterschaftsspiel der Saison 2023/24. (Foto: Markus Büchi)

Vorteilhafte Ausgangslage

Vor ihrer Partie verfolgten die Frauenfelder gespannt die Partie zwischen der bis dato auf dem 6. Platz liegenden Floorball Riders und dem Tabellenletzten UHC Uster. Letzteres Team hatte vor einer Woche die ersten Punkte in der Saison gewonnen – und konnte tatsächlich auch gegen die Riders reüssieren. Sie siegten mit knappem Vorsprung und verschafften den Red Lions damit die Möglichkeit mit einem Unentschieden oder einem Sieg gegen die Pumas auf den 6. Tabellenplatz vorzurücken.

Ausgeglichene Partie in den ersten 20 Minuten

Die Red Lions starteten mit drei Blöcken in die Partie, wobei sie auf zwei Feldspieler infolge Ferien bzw. Einsatz bei den U14-Junioren verzichten mussten. Im von Beginn weg intensiv geführten Match wog das Spiel hin und her, längere Zeit fiel kein Treffer. Die Zürcher eröffneten mit einem platzierten Flachschuss in der 12. Minute das Score, doch nach einer wunderbar anzusehenden Kombination wenige Minuten später glichen die Frauenfelder die Partie aus. Nach einem Pfostenschuss der Pumas ging die Partie beim Stand von 1:1 in die Pause.

Zunehmende Dominanz in der 2. Hälfte

Wiederum liessen die beiden Teams längere Zeit auf einen Torerfolg warten, doch in der 29. Minute gelang den Löwen der Führungstreffer zum 2:1. Sie agierten immer stärker und liessen auf einen Pfostentreffer dann mit einem Schuss ins hohe Eck das 3. Goal folgen. Ein wahrlicher Genuss zum Anschauen war der nächste Treffer: Ein aus der Defensive über die Gegenspieler gelupfter Ball wurde vom Stürmer via Direktabnahme ins gegnerische Tor eingenetzt. Zwar gelang den Gastgebern noch der Anschlusstreffer zum 4:2, doch den Schlusspunkt setzten wiederum die Red Lions, die zum Endergebnis von 5:2 trafen.

 

Grosse Freude am gemeinsamen Erfolg

Das Ergebnis führte dazu, dass sich die Frauenfelder in der Schlusstabelle auf dem 6. Rang platzierten – ein riesiger Erfolg für das sehr junge Team (welches praktisch unverändert in die anstehende Saison starten wird)! Die Spieler bejubelten euphorisch ihren Erfolg und erhielten anschliessend, wie alle Teams, die wohlverdienten Medaillen ausgehändigt. Draussen stiessen sie bei sommerlichem Wetter mit den mitgereisten Eltern, Geschwistern und Grosseltern im Rahmen eines von Coach Marco Kühnis organisierten Apéros an.

Fazit zum Saisonabschluss

Die Leistung und Entwicklung des Teams, unter der kompetenten Leitung des Trainers, während der gesamten Spielzeit ist sehr eindrücklich. Praktisch alle Spieler waren in der Vorsaison noch als E-Junioren unterwegs, diese mussten zudem auf diese Saison auf das flexible Blockwechsel-System umstellen. Die Equipe entwickelte sich bereits in der Vorbereitungsphase zu einer starken Einheit und konnte während der Saison ein klares Spielsystem etablieren. In den allermeisten Partien hielten sie im Minimum gut mit, sie bewiesen immer wieder eine hohe Moral, gerade auch, wenn sie in Rückstand gerieten. Am Ende konnten sie sich im Mittelfeld der Tabelle platzieren. Sie durften dabei viele schöne Momente und gemeinsamen Spass erleben – wahrlich ein Geschenk für sportbegeisterte Kinder.

 

(Bericht und Fotos: Markus Büchi)