Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
19.03.2024 - 20:22 Uhr
704 mal gelesen

Sieg 1 im 1. Playoffspiel gegen UHT Schüpbach

Junioren U21
Hanspeter Kanz
In einem extrem harten, unfairen Spiel in der Ballsporthalle Zollbrück sicherten wir uns den 1. Punkt mit einem 3:2-Sieg gegen den Gruppensieger der Junioren U21C Gruppe 1.
Sieg 1 im 1. Playoffspiel gegen UHT Schüpbach

Das erste mal mit einem Reisebus an ein Spiel fahren. Für einige eine tolle Erfahrung. Wir wollten den Emmentaler zeigen wie wir RLF auf dem Feld agieren. Dies gelang leider nur teilweise. Sie durften sich vieles erlauben, wir bekamen dann die Strafen ab.

Mit dem Anpfiff um 17.00 Uhr ging es gleich recht zur Sache. Wir wollten unser gepflegtes Spiel durchsetzen, der Gegner sein körperbetontes Konterspiel. Mit guter Blockarbeit verhinderte der Gastgeber einen frühen Torerfolg für die Löwen. Wir hielten uns mehrheitlich in der generischen Spielfeldhälfte auf, brachten aber den Ball nicht ins Netz. Dominic und Tobias erlösten dann 09.26 unsere Durststrecke mit dem 1:0 RLF. Fünf Minuten später das 2:0, erzielt von Robin S. Das lies unser Herzen höher schlagen und Schüpbach unfairer spielen. 17.25: 2“-Strafe für uns. Mit Überzahl spielend gelang Schüpbach 1 Minute später der Anschlusstreffer. 2:1 für die Löwen zur ersten Pause.

Es wird nicht einfacher werden, die Berner haben nun Blut geleckt. So könnte unser Spiel und das Tore schiessen funktionieren. Hiess es in der Garderobe. 1.33 nach Start ins 2. Drittel: 3:1 RLF durch Lino und Noé. Nun drehten die Gastgeber mehr auf und brachten uns etwas mehr in Bedrängnis als zuvor. 32.04: 2“-Strafe RLF. Kein Tor für die Schüpbacher, unsere Abwehr stand. Die mitgereisten Löwen-Fans kannten kein Halten mehr und übertönten die Einheimischen bei weitem. Zur 2. Pause Spielstand 3:1 für die jungen Löwen.

Tipps und Tricks des Staff in der Garderobe. Mit dem Start ins letzte Drittel zog Schüpbach die Schraube weiter an. Wir mussten uns auf vermehre Verteidigungsarbeit als auf Tore schiessen konzentrieren. 49.18: 2“-Strafe Löwen. Daraus konnte das Heimteam das 3:2 erzielen. Jetzt wird’s eng werden. Ausgleich Schüpbach oder Torerfolg RLF? 56.10: ein Penalty gegen uns war Realität. Lars hielt souverän. Mit dem Ertönen der Schlusssirene war es Tatsache. 1:0 in der Serie für Red Lions.

 

UHT Schüpbach - RedLions 2:3 (1:2, 0:1,1:0)

Strafen: 3x RLF

Penalty: 1x UHT Schüpbach

Timeout: 1x Schüpbach/ 1x RedLions

Beste Spieler: Lars Adam bei UHT Schüpbach / Lars Feusi bei den Löwen