Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
20.12.2023 - 15:31 Uhr
670 mal gelesen

ÜBERZEUGENDER AUFTRITT IN DER 5. RUNDE

Junioren E1
RLF Kommunikation
Nach den beiden Niederlagen an der letzten Meisterschaftsrunde hatte sich das Team vorgenommen, wieder zu alter Stärke zurückzufinden. Mit kleinen Veränderungen in der Zusammensetzung der Blöcke sowie Fokussierung auf das eigene Können und «ihr» Spiel, sind die Junglöwen am 16. Dezember 2023 nach Oberbüren gefahren.
ÜBERZEUGENDER AUFTRITT IN DER 5. RUNDE

Gleich im ersten Spiel gegen Herisau hatte das Team der Red Lions von Anfang an dominiert, das Spiel fand fast nur in der gegnerischen Hälfte statt. Mit einem kontrollierten Aufbauspiel sowie schöne Kombinationen über zwei, drei Stationen gelang verdient eine frühe Führung. Im weiteren Spielverlauf hatten alle drei Linien schönstes Unihockey gezeigt – nur leider blieben die Tore aus. Wieder und wieder ging der Ball entweder knapp daneben, an den Pfosten oder der generische Goalie parierte. Es war wie verhext. Zwei Konter von Herisau und ein sehr unglückliches Gegentor hatten letztlich das Spiel entschieden. Es war einfach Pech bzw. glücklich für den Gegner. Das Team E1 hat aber eines der besten Spiele in dieser Saison gezeigt.

Das Momentum konnte die Mannschaft mitnehmen in die zweite Partie gegen UHC Winterthur. Das Spiel begann mit einer sicheren Defensive, guten Laufwegen und präzisen Pässen nach vorne, die jeweils einen Abnehmer fanden. Wieder gelang eine frühe, verdiente Führung, nur diesmal folgten gleich mehrere Tore zu einem zwischenzeitlichen 4:1. Der Knoten war gelöst. Das gab zusätzliches Selbstvertrauen, weitere Sicherheit im Spiel und resultierte letztendlich in einem ungefährdeten Sieg.

Die Negativserie war gebrochen. Auch im letzten Match gegen die Flying Penguins Niederwil überzeugte die Mannschaft in allen Phasen des Spiels und hatte den Gegner schnell unter Kontrolle.

Alle Spieler hatten umgesetzt, was sie sich vorgenommen hatten – sei es in der Verteidigung den Ball erobern oder ein Goal zu schiessen. Bei einer deutlichen Führung im letzten Viertel des Spiels blieb sogar noch Zeit für kleine Experimente, die, gekrönt mit einem wunderbar herausgespielten Torerfolg, allen ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

Mit drei äusserst überzeugenden Auftritten hat die Mannschaft am dritten Adventswochenende eine sehr starke Reaktion gezeigt. Die mitgereisten Eltern, Geschwister und Fans wurden bestens unterhalten!

Ein sehr gelungener Abschluss für das Jahr 2023, der Vorfreude auf die ausstehenden Saisonspiele im 2024 macht.

 

(Bericht: Benny Heins)