Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
06.12.2023 - 16:41 Uhr
786 mal gelesen

Neue Erfahrungen für das Team

Junioren E1
RLF Kommunikation
Am Samstag, 2. Dezember 2023 ging es früh morgens ins verschneite Zürcher Oberland nach Hittnau, wo für das Team E1 wiederum drei Spiele gegen den UHC Wängi, den UHC Herisau sowie die Blue Mavericks Hüttwilen anstanden.
Neue Erfahrungen für das Team
4. Spieltag in Hittnau.

Im ersten Spiel gegen Wängi überzeugte die Mannschaft mit einer guten kämpferischen Leistung mit guten Abschlüssen und vermochte so Unsicherheiten und Nachlässigkeiten in der Verteidigung zu kompensieren. Zwei frühe Tore und eine tolle Goalie-Leistung haben dazu beigetragen, dass es nur zwei Gegentore gab und das Spiel gewonnen werden konnte.

Nach einer langen Pause startete das Team unkonzentriert in die zweite Partie gegen Herisau. Ein schnelles Gegentor war die Folge und das Team lag früh in Rückstand. Im gesamten Match passierten zu viele Nachlässigkeiten, die der Gegner für sich zu nutzen wusste. Im Spiel nach vorne häuften sich die Fehlpässe und damit schnelle Ballverluste, so dass nur wenige Angriffe wirklich bis vors gegnerische Tor kamen.

Mit der Niederlage im vorhergehenden Spiel und nur einer kurzen Pause ging es ist dritte Spiel gegen Hüttwilen. Obwohl sich die Spieler vorgenommen hatten, konzentrierter zu starten, kassierte das Team wiederum eine frühes Gegentor. In der Folge lief das Spiel an den Frauenfeld vorbei und es gelang der Mannschaft nur wenige gute Aktionen. Die Verunsicherung stieg mit dem zweiten Gegentor und ab dem Zeitpunkt standen alle Spieler neben sich. Auch das Anschlusstor zum zwischenzeitlichen 1:2 reichte nicht mehr, um das Spiel in den Griff zu bekommen.

Mit dieser neuen Erfahrung geht das E1-Team in die zwei verbleibenden Trainings bis zur letzten Spielrunde in diesem Jahr.

 

(Bericht: Benny Heins)