RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Hauptsponsoren Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

11.10.2017 - 18:32 Uhr
113 mal gelesen

Weitere 2 Punkte für Frauenfeld

Herren 4. Liga GF
Roman Stämpfli
Nach dem sehr erfolgreichen Saisonstart des Herren 2, war man gewillt diese nun zu Bestätigen. Die Gegner in der 2. Runde in Winterthur waren der UHC Herisau III und das Heimteam United Winterthur.
Weitere 2 Punkte für Frauenfeld

Schnellstart der Frauenfelder

Nach dem Anpfiff konnten einige Akteure gleich beim Bullypunkt stehen bleiben, da die Red Lions nach 12 Sekunden mit einem Blitz-Tor in Führung gingen. Herisau wusste zu Antworten und kurz darauf mit einem schnellen Konter nach gespielten 1.59 das Score wieder ausgleichen. Nun waren beide Teams im Match angekommen und so zeichnet sich danach eine eher Ausgeglichenere Partie, wobei der UHC Herisau sehr destrukitv aggierte und so hatte Frauenfeld zu Gefühlten 90% Ballbesitz. Herisau beschränkte sich aufs schnelle Umschalten.

 

Dominiert mit wenig Torerfolg

Nach 11 Minuten konnte die Passivere Mannschaft den Führungstreffer bejubeln, die den Ball in der eigenen Hälfte eroberten und ihr schnelles Passspiel lancierten. Frauenfeld konnte sich auch danach immer wieder in der Hälfte der Herisauer festsetzen und schliesslich auch den verdienten Ausgleich erzielen. Herisaus Spielweise führte immer wieder zu Brandgefährlichen Konterangriffen ihrerseits, die meist durch den stark aufspielenden Torhüter der Thurgauer pariert wurden.

Kurz nach der Pause dann für einmal ein Konter der Lions der rigoros zum 3-2 abgeschlossen wurde. Nur kurze Zeit später wiederum ein schnelles Umschaltspiel der Appenzeller. Auch sie waren erfolgreich im Abschluss und so stand es 5 Minuten vor Schluss wieder beim Unetschieden.

 

Schlussphase zu Ungunsten der Frauenfelder

Frauenfeld bekam danach ein Powerplay. Der Ball lief gut, doch die Abschlüsse waren alle zu ungenau. So kam es wie es kommen musste. Herisau nutze wiederum einen toll gespielten Konter zum 3-4 und als dann der Trainer dem Torhüter rief um alles oder nichts zu spielen, trafen die Appenzeller zum 3-5. Herisau hatte zwar kaum Ballsbesitz, jedoch wussten sie Ihre Chancen gekonnt auszunutzen. Deshalb geht dieser Sieg für sie dennoch völlig in Ordnung.

 

 

 

 

Auch im zweiten Spiel ohne Punkte?

Um 15:25 Uhr wurde das Heimspiel von United gegen die Red Lions begonnen. Die Frauenfelder Begannen sehr stark und übernahmen das Spieldiktat schnell und gingen mit einem Doppelschlag in der 9. und  11. Minute mit 2-0 in Führung. Kurz vor Ende der ersten Hälfte konnte Winterthur fast aus dem nichts den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen.

 

Fulminant zu 2 Zählern

Nach ertönen des Start-Pfiffs des Schiedsrichtergespanns starteten die Lions im Starken Kollektiv fulminant in die zweite Hälfte des Spiels. Erzielten in der 23 Spielminute die erneute zwei Tore Führung. Danach zeigte man die Feldüberlegenheit endlich auch mit Toren. In der 27. Minute konnte ein Powerplay erfolgreich genutzt werden und nur eine Minute später scorte man das 5-1. Kurz vor der Schlusssirene trafen die Winterthurer noch zum Endresultat von 5-2.

 

Resümee

Bei beiden Spielen an diesem Tag zeigte man, dass man den Gegner kontrollieren kann. Doch nur mit der nötigen Ruhe und einer Passgenauigkeit kann man Punkte gewinnen.

 

 

 

Telegramme:

 

UH Red Lions Frauenfeld – UHC Herisau III 3:5 (2:2)

Rennweghalle, Winterthur

 

Torhüter: De Curtins 

Tore: Mäse (Kai), Nicola (Sämi), Andi (Kai)

 

------------------------------------

 

UH Red Lions Frauenfeld – United Winterthur 5:2 (2:1)

Rennweghalle, Winterthur

 

Torhüter: Goetz

Tore: Kai (Mäse), Kai (Andi), Mäse (Kai), Fish (Kai), Sämi

 

©2017 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo