UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Spende für
unseren Verein

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

22.01.2023 - 12:16 Uhr
131 mal gelesen

Keine Punkte gegen Zug trotz starker Teamleistung

Juniorinnen U21
RLF Kommunikation
Die Red Lions spielten am Samstagmittag ihr letztes Spiel der Qualifikation. Das Spiel war sehr ausgeglichen und hart umkämpft. Nach 60 Minuten gewannen die Gäste aus Zug mit 4:3.
Keine Punkte gegen Zug trotz starker Teamleistung
Knappe Niederlage gegen Zug United am letzten Spiel der «Regular Season». (Archivbild)

Starkes 1. Drittel

Die Red Lions starteten gut ins 1. Drittel. Sie kreierten viele Torchancen und dominerten das Drittel über weite Strecken. So waren es die Löwinnen, welche durch ein Goal von S. Pleisch auf Pass von A. Stoll in der 8. Minute in Führung gehen konnten. Nur wenig später schoss A. Stoll mit Assist von S. Pleisch das nächste Goal. Somit stand es nach 14 Minuten 2:0 für die Frauenfelderinnen. Kurz vor der Pause waren es die Gäste aus Zug, welche auf 2:1 verkürzen konnten.

Etwas schwächeres 2. Drittel

Im 2. Drittel konnten die Löwinnen nicht ganz an die Leistungen des vorherigen Drittels anknüpfen. Auch wenn beide Teams Torchancen hatten, waren es die Zugerinnen, die in der 30. Minute den Ausgleichstreffer zum 2:2 schossen. Schon in der 33. Minute fiel das nächste Goal für Zug. Somit stand es 2:3 für unsere Gäste. Die Lions kämpften weiter und konnten kurze Zeit später durch einen Weitschuss von S. Weber den Ausgleichstreffer erzielen. Trotz mehreren Chancen auf beiden Seiten ging es mit 3:3 in die Pause.

Hart umkämpftes letztes Drittel

Im 3. Drittel gaben die Red Lions nochmals alles. Obwohl sie als Team sehr gut spielten, waren es die Gäste, welche in der 45. Minute den Führungstreffer zum 4:3 erzielten. Die Löwinnen kämpften nochmals hart und hatten einige sehr gute Aktionen. Drei Minuten vor Schluss spielten sie mit 6 Feldspielerinnen, um so die Chance auf einen Ausgleich zu erhöhen. Jedoch konnten die Red Lions trotz einer sehr guten Teamleistung kein Goal mehr schiessen. Somit endete das Spiel mit 4:3 zugunsten von Zug.

Nun nutzen die Lions die nächsten Wochen, um sich optimal auf das erste Spiel der Playouts vorzubereiten. Dieses findet voraussichtlich am 19. Februar 2023 in Frauenfeld statt. Gegner in den Playouts ist Unihockey Basel Regio.

 

UH Red Lions Frauenfeld - Zug United 3:4 (2:1, 1:2, 0:1)
Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 43 Zuschauer. SR Drapel/Wicht.

Tore: 8. S. Pleisch (A. Stoll) 1:0. 14. A. Stoll (S. Pleisch) 2:0. 19. S. Müller 2:1. 30. F. Rüegg (N. Stähelin) 2:2. 33. S. Müller (L. Abegg) 2:3. 36. S. Weber 3:3. 45. S. Müller (L. Hammer) 3:4.

Strafen: keine Strafen.                                                                                                                     

Bemerkungen: Annina Stoll (UH Red Lions Frauenfeld) und Salome Müller wurden als beste Spielerinnen ausgezeichnet.                                                                                                                             

Kader: S. Schwendener, V. Disch, M. Padrun, N. Nussbaumer, A. Schalch, H. Kradolfer, S. Weber, L. Oertle, S. Keller, A. Beerli, A. Bouvard, C. Brändle, E. Leu, L. Schönenberger, L. El Daour, S. Pleisch, A. Stoll

 

(Bericht: Natalie Peter)

Bestplayerinnen Annina Stoll (UH Red Lions Frauenfeld) und Salome Müller (Zug United).
Bestplayerinnen Annina Stoll (UH Red Lions Frauenfeld) und Salome Müller (Zug United).
©2023 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo