UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Spende für
unseren Verein

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

04.12.2022 - 20:12 Uhr
280 mal gelesen

Tabellenführung ausgebaut

Männer 4. Liga GF
Daniel Ackerknecht
Die letzte Meisterschaftsrunde im Jahr beendete die 2. Herrenmannschaft mit 2 beeindruckenden Siegen.
Tabellenführung ausgebaut
Jubelnde Frauenfelder

Im ersten Spiel trafen die Frauenfelder auf die Dragons aus Mörschwil. Aufgrund der Erkenntnisse aus den Vorjahren sowie dem ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison bereiteten sich die Red Lions auf pressende Mörschwiler vor. Mit dieser Spielweise der Dragons bekundeten die Frauenfelder in der Vergangenheit öfters Mühe. Die Frauenfelder haben jedoch ihre Hausaufgaben in der meisterschaftsfreien Zeit mehr als gut gemacht. Sehr zur Freude der Lehrer, äh Trainer, liessen die Spieler den Ball herrlich zirkulieren und die anstürmenden Mörschwiler waren stets den einen Schritt zu spät. Ein weiteres Pflichtfach auf dem Trainings-Stundenplan war der Abschluss. In den  vorangegangen Spielen sündigten die Red Lions Schüler zu oft vor dem gegnerischen Abwart, ups Torwart. Mit einfachen, schnellen Kombinationen (nein, das hat nichts mit Mathematik zu tun) erspielten sich die Frauenfelder im Minutentakt gute Torchancen, doch nur eine davon konnte bis zur Pausenglocke in ein Tor umgemünzt werden. Da die Trainer mit der Spielweise sehr zufrieden waren, hatten die Spieler noch Zeit in der Pause, um Panini-Bildli zu tauschen.

Die Frauenfelder untermauerten ihre Dominanz nach der Pause mit einem Doppelschlag. und ab diesem Zeitpunkt des Spiels stellte sich niemand mehr die Frage, wer als Sieger vom Spielfeld geht. Aber da eine 3 (Tore) noch eine ungenügende Note ist, stürmten die Red Lions weiter Richtung gegnerisches Tor. Obwohl "nur" noch 2 Tore fielen, verdiente die Leistung klar die Note 6. Mehr als 6 Biere muss jedoch der Torhüter ins Training bringen, der sich nicht einmal bezwingen liess. Im Zeugnis sind somit 2 weitere .. (Punkte) notiert, obwohl es sich dabei eher um !! handelt.

 

Mit der neu gewonnenen Erkenntnis, über 40 min konstant ein Spiel zu gestalten bzw. zu dominieren, starteten die Frauenfelder mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen ins Spiel. Ab der 1. Minute gab es nur eine Spielrichtung, jene in Richtung des Tores von Winterthur United. Den Torreigen eröffnete der Captain mit einem Knaller von der blauen Linie. In den nachfolgenden 7 Minuten bejubelten die Frauenfelder noch 4 weitere Tore. Die in den vorangegangenen Spielen vielzitierte schlechte Effizienz vor dem gegnerischen Tor war nun definitiv Geschichte. 

Falls die Winterthurer nach der Pause noch an einen Punktgewin glaubten, wurden diese Hoffnung wohl durch den nächsten Frauenfelder Treffer schmerzlich gedämpft. Obwohl die Frauenfelder auch in den kommenden Minuten das Spiel kontrollierten, traten sich nicht mehr ganz so dominant auf. Aus dem Nichts erzielten die Winterthur zur Mitte der 2. Halbzeit ihren ersten Treffer. Das Spiel der Frauenfelder verloren anschliessend an Einfachkeit und Leichtigkeit. Die Red Lions Spieler verzettelten sich immer mehr in Zweikämpfen, anstatt Ball und Gegenspieler laufen zu lassen. Obwohl die Winterthurer noch zu 2 weiteren Treffer kamen, blieb der Sieg der Frauenfelder ungefährdet.

Mit diesen 4 Punkten bauen die Frauenfelder die Führung in der Tabelle aus und dürfen sich Wintermeister nennen. Noch selten spielte diese Mannschaft so konstant eine komplette Meisterschaftsrunde. Der Einstand des neuen alten Trainers Roman Stämpfli ist somit definitiv geglückt.

 

Red Lions Frauenfeld - Mörschwil Dragons 5:0 (1:0)

Tore: 8. Eigenmann (Peter) 1:0, 22. Gsell (Eigenmann) 2:0, 23. Stampfli 3:0, 30. Steinemann (Müller) 4:0, 31. Alfare (Peter) 5:0

 

Red Lions Frauenfeld - Winterthur United 6:3 (5:0)

Tore: 8. Mülller (Egli) 1:0, 9. Alfare (Peter) 2:0, 11. Peter (Alfare) 3:0, 13. Stampfli (Grob) 4:0, 15. Stampfli (Grob) 5:0, 22. Grob (Stampfli) 6:0, 28. WinU 6:1, 32. WinU 6:2, 33. WinU 6:3

©2023 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo