RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Goldsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 2. Liga

Partner
swiss unihockey

20.01.2020 - 22:35 Uhr
213 mal gelesen

Runde 14- Nesslau Sharks – Red Lions 3:8

Männer 2. Liga GF
Raphael Germann
Die Red Lions sichern sich am Sonntag in der 14. Spielrunde im Nesslauer Haifischbecken einen weiteren Sieg. Immer deutlicher wird die Tabellenspitze von drei Mannschaften umkämpft.
Runde 14- Nesslau Sharks – Red Lions 3:8

Die überraschend motiviert wirkenden Sharks leckten Blut, als sie sich bereits wenige Sekunden nach Anpfiff in die Führungsposition schossen. Etwas leiser wurde das Haigejohle nach drei Treffern seitens der Red Lions. Nach einem Tor der Sharks nutzten die Frauenfelder eine Strafe gegen Nesslau aus und nach einem weiteren Treffer stand es bei Abpfiff des ersten Drittels bei 2:5. Nicht nur resultatmässig sollte dieses erste Drittel das spannendste dieses Spiels bleiben.
Der souveräne Auftritt der Löwen zum Beginn wurde für den Rest des Spiels von recht bissigen Sharks und vielen Strafen gestört. Davon erhielten die Red Lions in den letzten beiden Spieldritteln gleich viele, wie insgesamt weitere Tore fielen- nämlich fünf. Die Frauenfelder verloren an Gelassenheit und immer wieder konnten sich beide Mannschaften gegenseitig den Ball wegschnappen. Es wurden viele Zweikämpfe und auch grössere Rangeleien ausgetragen. Den Zuschauern bot sich ein wenig attraktives Spiel. Nicht gerade attraktiver machte es auch die Tatsache, dass während der Spielunterbrüche keine Musik eingespielt und das Spielgeschehen von keinem Speaker kommentiert wurde. Einige der fünf Strafen, die die Löwen einstecken mussten, waren nicht ganz nachvollziehbar. Dank eines immerhin saubergespielten Boxplays kassierten die Red Lions kein einziges Tor während den zehn Strafminuten, sie konnten gar während der letzten Strafe in Unterzahl selbst ein Tor erzielen.
Die insgesamt inkonstant wirkende Leistung der Red Lions endete mit einem 8:3- Sieg.

Spannender dürfte es nächsten Samstag werden: Die momentan zweitplatzierten Red Lions empfangen zu Hause um 15 Uhr das drittplatzierte Winterthur United.

 

Nesslau Sharks - UH Red Lions Frauenfeld 3:8 (2:5, 0:1, 1:2)
Sporthalle Büelen, Nesslau. 53 Zuschauer. SR Brunner/Meyer.
Tore: 1. A. Gebert (P. Huser) 1:0. 4. R. Moschen (D. Stampfli) 1:1. 7. J. Schmuki (D. Knup) 1:2. 12. C. Krucker (R. Germann) 1:3. 13. K. Roth (A. Gebert) 2:3. 14. D. Stampfli (D. Casagrande) 2:4. 19. D. Casagrande (D. Knup) 2:5. 39. E. Steinemann (D. Stampfli) 2:6. 47. P. Huser (R. Wetter) 3:6. 56. E. Steinemann (S. Pfister) 3:7. 59. R. Moschen (J. Olbrecht) 3:8.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Nesslau Sharks. 5mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.

©2020 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo