RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
MVP Meier Sports Awards
MVP Meier Sports Awards

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Goldsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

25.11.2019 - 17:51 Uhr
130 mal gelesen

Wichtiger Sieg im ersten Rückrundenspiel

Männer 2. Liga GF
Yannik Martin
Am frühen Samstagmorgen durften die Herren der Red Lions auswärts gegen Malans in die 2. Saisonhälfte starten. Aufgrund der Niederlage im letzten Spiel war klar, dass ein Sieg notwendig ist, um an der Tabellenspitze mithalten zu können.
Wichtiger Sieg im ersten Rückrundenspiel

Das Spiel startete und Frauenfeld hatte schon früh die ersten Torchancen und deutlich mehr Ballbesitzt. Als jedoch in der 4. Minute Alligator Malans der 1:0 Führungstreffer gelingt, wurde das Spiel deutlich langsamer. Dies nutzen die technisch stark versierten Malanser aus und erhöhten nicht einmal 2 Minuten später das 2:0. Nur ein Freistoss in der 13. Minute ermöglichte es Siro Pfister mit einem gut platzierten Schuss das Resultat vor Pausenende noch auf 2:1 zu verkürzen.

Das 2. Drittel startete wieder einiges besser für die Frauenfelder und als Dominik Stampfli in der 25. Minute mit einem Direktabschluss das 2:2 erzielte, erwachten auch die letzten Löwen an diesem Samstagmorgen.

Dank eines Powerplay Tores durch Joel Schmuki mit seinem ersten Ballkontakt in diesem Spiel, wurde in der 28. Minute die Führung übernommen. Die Malanser ihrerseits konnten sich jedoch trotzdem einige Chance herausspielen scheiterten aber immer wieder an Tobias Eigenmann oder sich selbst.

In der 32. Minute erhöhte Diego Casagrande auf 2:4 und innerhalb von nur 7 Minuten konnte die Führung auf 2:8 ausgebaut werden. Vor allem Jan Olbrecht und Raphael Germann haben zu diesem Torfestival beigetragen mit je 3 Scorer Punkten in diesem Drittel.

Im letzten Drittel wollten die Red Lions nicht mehr viel anbrennen lassen, und liessen defensiv nicht mehr viel zu. In der 47. Minute erhöhte Luca Maurer die Partie sogar auf 2.) und Elias Steinemann gelang nur eine Minute später mit einem wunderschönen „Buebetrickli“ das „Stängeli“.
In der 50. Minute erzielte Roger Moschen im Powerplay das 2:11 doch das Spiel hat im 3. Drittel an Chancen stark abgenommen. Trotzdem gelang es J. Schick in der 57. Minute mit einem schönen Schuss das Endresultat von 3:11 zu erzielen.

Mit diesem wichtigen Sieg starten die Lions wie erhofft gut in die 2. Saisonhälfte und zeigen nach den letzten „torarmen“ Spielen dass sie durchaus immer noch sehr Torgefährlich und auch effizient sind. Bereits am nächsten Sonntag erwarten Die Red Lions zuhause um 20:00 Uhr den UHC R. Grabs-Werdenberg und hoffen mit einem Pflichtsieg erneute eine Siegesserie zu beginnen wie es in der 1. Saisonhälfte geklappt hat.

 

UHC Alligator Malans II - UH Red Lions Frauenfeld 3:11 (2:1, 0:7, 1:3)
Sporthalle Lust, Maienfeld. 59 Zuschauer. SR Inauen/Reut.
Tore: 4. R. Eberhard 1:0. 5. C. Joss (J. Schick) 2:0. 13. S. Pfister (J. Olbrecht) 2:1. 25. D. Stampfli (J. Olbrecht) 2:2. 28. J. Schmuki (S. Pfister) 2:3. 32. D. Casagrande (R. Germann) 2:4. 33. J. Olbrecht (D. Stampfli) 2:5. 34. P. Kressebuch (R. Germann) 2:6. 35. J. Olbrecht (D. Stampfli) 2:7. 39. R. Germann (P. Kressebuch) 2:8. 47. L. Maurer (S. Pfister) 2:9. 48. E. Steinemann (C. Krucker) 2:10. 50. R. Moschen (S. Pfister) 2:11. 57. J. Schick (R. Eberhard) 3:11.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans II. 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.

©2019 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo