RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Hauptsponsoren Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

06.03.2018 - 18:44 Uhr
291 mal gelesen

Es gibt Sonntage, an denen läufts…

Herren 4. Liga GF
Roman Stämpfli
…und dann gibt es die anderen Sonntage, da will es einfach nicht sein. In der achten Runde des Herren 2 ergatterten sich die Löwen nur einen Punkt.
Es gibt Sonntage, an denen läufts…

UH Red Lions Frauenfeld II – UHC Wyland

 

Gegen den Tabellen-Nachbarn UHC Wyland, starteten die Lions gut. Der Ball lief gekonnt in den eigenen Reihen, ehe Frauenfeld einen Konter zum 1-0 verbuchen mochte.

Gute sechs Minuten später erzielte Wyland ihrerseits das erste Tor nach einem Abstauber im Slot.

Die Zürcher versuchten sich beim Forechecking, das Frauenfeld wiederum Platz für rasche Auslösungen gab. Mit 2 Pässen übers ganze Feld wurde dann auch der erneute Führungstreffer erzielt. Kurz vor der Pause glichen dann die Wyländer mit einem schönen «halbhoch Weitschuss» wieder aus.

Im zweiten Spielabschnitt erzielten die Zürcher dann das 3:2. Doch nur zwei Minuten später glichen die Frauenfelder, fast gleich wie beim 2:1, mit langen Pässen übers Feld zum Ausgleich und Schlussresultat von 3:3

 

 

 

UH Red Lions Frauenfeld – HC Rychenberg Winterthur II

 

Frauenfeld begann die zweite Partie des Tages sehr verhalten. Der Gegner diesmal agierte auch nicht mehr ganz so offensiv wie noch im ersten Spiel die Wyländer. Es dauerte 10 Minuten ehe der Ball das erste Mal im Netzt zappelte, und zwar im Frauenfelder. Winterthur spielte nun gekonnt mit dem Vorsprung im Rücken. Den Löwen gelang wenig bis gar nichts. 30 Sekunden vor der Pausensirene erzielte der HCR seinen zweiten Treffer.

 

Auch im zweiten Spielabschnitt spielten die Winterthurer cleverer. Das 3:0 fiel nur kurz nach Wiederanpfiff. Und Frauenfeld? Es war nicht so das sie nicht bemüht waren, im Gegenteil, der Einsatz stimmte den Trainer positiv, doch das gewisse Etwas (was auch immer das war!?) fehlte heute einfach.

Ein Lebenszeichen von den Thurgauern sah man dann nach dem 4:0 von Winterthur, als man ein Bullygoal (Bully gewonnen, und dann ab aufs Tor) zum 1:4 realisierte.

Doch mehr als je einen zusätzlichen Treffer beider Teams gabs nicht zu Bejubeln. Winterthur schaukelte das Spiel sehr souverän nach Hause.

 

Den letzten Spielbericht schloss ich mit folgenden Worten ab: «An diesem Sonntag konnte wohl kommen was wolle. Man war bereit und der Ball rollte zudem für Frauenfeld. Eine tolle Leistung brachte dem Herren 2 verdiente 4 Punkte. «

Und heute?

Es gibt diese Spieltage, da will es einfach nicht sein. Der Einsatz stimmte, doch das Glück konnte man heute einfach nicht zu unseren Gunsten erzwingen.

 

Die letzte Runde findet am 18. März in Weinfelden statt. Die Spiele beginnen um 09:00  und 10:00 Uhr und die Gegner sind die beiden Tabellenersten (mal wieder)

 

 

UH Red Lions Frauenfeld – UHC Wyland 3:3 (2:2)

Torhüter: Nici

Tore: 4. Oeler (Cedi j) 1:0. 10. Wyland 1:1. 11. Joel (Cedi j) 2:1. 19. Walnd 2:2. 29.  Wyland 2:3, 27. Pirmin (Acki)

 

 

UH Red Lions Frauenfeld – HC Rychenberg II 2:5 (0:2)

Torhüter: Götz,

Tore: 10. HCR 0:1, 20. HCR 0:2, 21. HCR 0:3, 23. HCR 0:4, 24. Joel (Oeler) 1:4, 34, HCR 1:5, 40. Joel (Cedi s)

 

 

 

 

 

 

 

©2018 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo