RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Hauptsponsoren Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

08.01.2018 - 08:52 Uhr
300 mal gelesen

Niederlage trotz guter Leistung

Damen NLA
Gioia Niessner
Auch in der zweiten Begegnung mit Piranha Chur gehen die UH Red Lions Frauenfeld als Verliererinnen vom Feld. Obwohl die Löwinnen voller Motivation und mit viel Biss spielten, verloren sie am Sonntagabend in der Kantihalle in Frauenfeld mit 9:2.
Niederlage trotz guter Leistung

Von einem Winterschlaf oder einer Trägheit nach den Festtagen konnte in diesem Spiel nicht die Rede sein. Beide Mannschaften starteten mit viel Tempo und Kampfwille ins erste Spiel in diesem Jahr. Die Red Lions konnten sich von Anfang an vielversprechende Chancen herausspielen, womit die Churerinnen nicht wirklich gerechnet hatten. Die Frauenfelderinnen brachten zahlreiche Abschlüsse aufs Tor, konnten aber keinen Treffer erzielen. Auf der anderen Seite fiel einer der ersten Schüsse der Piranhas unglücklich ins Frauenfelder Tor. Effizienz im Abschluss besitzen die Vize-Schweizermeisterinnen allemal; auch der nächste Schuss fand seinen Weg ins Tor. Die Löwinnen liessen aber vorne nicht locker und Liana Messere erzielte den ersten Treffer. Mit einem 1:3 gingen die Red Lions in die Pause.

Im Mitteldrittel kamen die Frauenfelderinnen zu weniger Chancen als noch im Anfangsdrittel. Die Churerinnen liefen aggressiver auf die Frauenfelder Verteidigung auf und störten diese beim Auslösen. Die Churer Tormaschine war aber auch nicht mehr so effizient, vor allem aufgrund der hervorragenden Defensivleistung der Löwinnen. Pässe wurden souverän abgefangen und Schüsse wurden geblockt. Trotzdem erzielten die Gäste in diesem Drittel wieder drei Tore. Doch auch die Gastgeberinnen konnten ihren zweiten Treffer bejubeln, als Sarah Schwab Ruhe zeigte und einen Abpraller von der Bande zu einem Tor verwerten konnte.

Zu Beginn des letzten Drittels spielten die Red Lions weiter sehr kämpferisch und versuchten mit Konterangriffen ein weiteres Tor zu erzielen. Es fehlte aber an der Genauigkeit und der letzten Entschlossenheit. Nach ein paar Minuten merkte man, dass die Frauenfelderinnen nicht mehr so viel Energie hatten wie die Gegnerinnen. Kein Wunder, die Churerinnen liessen das ganze Spiel drei Blöcke laufen, während die Löwinnen mit zwei Blöcken durchspielten. Eine Strafe gegen Frauenfeld wurde ausgesprochen, worauf die Churerinnen im Überzahl-Spiel ihr siebtes Tor erzielten. In den nächsten drei Minuten setzten sie nach und bauten die Führung auf 9:2 aus. Das darauf folgende Timeout brachte die Löwinnen wieder ins Spiel zurück und die Spielerinnen zeigten Moral und kämpften um jeden Ball und jeden Meter. Weitere Tore wurden auf beiden Seiten nicht mehr erzielt und so endete diese Begegnung mit einem 2:9 aus Sicht der Löwinnen.

Die Churerinnen demonstrierten ihr Können, die Red Lions zeigten viel Kampfwille und Motivation und bewiesen, dass man sie nicht so einfach abschreiben sollte. Nächsten Samstag geht es auswärts weiter gegen die drittplatzierten Skorpions Emmental Zollbrück.

 

UH Red Lions Frauenfeld - piranha chur 2:9 (1:3, 1:3, 0:3)
Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 113 Zuschauer. SR Lieberherr/Rhöös.
Tore: 4. P. Von Rickenbach (K. Zwinggi) 0:1. 10. N. Handl (C. Rüttimann) 0:2. 12. L. Messere (L. Hofmann) 1:2. 14. C. Rüttimann (S. Ulber) 1:3. 22. S. Eskelinen (C. Breu) 1:4. 30. C. Rüttimann (F. Marti) 1:5. 34. S. Schwab (N. Fässler) 2:5. 36. N. Spichiger (V. Kühne) 2:6. 49. C. Rüttimann (F. Marti) 2:7. 50. C. Rüttimann (S. Ulber) 2:8. 52. N. Spichiger (C. Breu) 2:9.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld. keine Strafen.

Kader Frauenfeld: Schenk, Steiger, Geiser, Ressnig, Reinstadler, Mischler, Fässler, Hofmann, Messere, Bickel, Räss, Schwab, Evans, Beck, Niessner, Mahler, Favazzo, Börjeson.

Bemerkungen: Nathalie Spichiger (Piranha Chur) und Sandra Mischler (UH Red Lions Frauenfeld) als beste Spielerinnen ausgezeichnet. Red Lions ohne Carola Kuhn und Patrizia Leone (verletzt).

©2018 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo