Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
10.03.2024 - 17:53 Uhr
378 mal gelesen

Sieg im ersten Playoff-Duell erkämpft

Männer I
Luis Graf
Im ersten Playoff-Spiel der Best-of-5-Serie behalten die Red Lions gegen den ESV Eschenbach (LU) mit einem 7:4-Sieg knapp die Oberhand.
Sieg im ersten Playoff-Duell erkämpft
Die Red Lions gehen gegen den ESV Eschenbach in der Playoff-Serie in Front. (Archivbild)

Nach dem Sieg vom letzten Wochenende startete man mit viel Selbstvertrauen in diese Partie. Allerdings schien man noch etwas müde von der Anreise zu sein, so musste man bereits in der zweiten Spielminute den ersten Gegentreffer hinnehmen. Danach man jedoch richtig wach geworden zu sein, in der 13. und 14. Spielminute konnten die Frauenfelder treffen, somit ging es mit einer 3:1-Führung in die erste Pause.

Eschenbach schien die Pause besser genutzt zu haben und reagierte mit dem 2:3-Anschlusstreffer in der 23. Minute. Die Lions schienen von diesem Gegentreffer nicht sonderlich beeindruckt und drängten nun auf den nächsten Treffer. So konnten sie in der 26. Minute durch einen satten Schuss von F. Ullmann die 2-Tore-Führung wiederherstellen, was aber in dieser hektischen Phase nur kurz für etwas Luft sorgte. Denn keine 30 Sekunden später konnte das Heimteam wieder verkürzen, was natürlich für Unmut bei den Frauenfeldern sorgte.

Das letzte Drittel versprach viel Kampf. Die Eschenbacher kamen wieder stärker zurück und konnten ausgleichen. Die Frauenfelder wussten auch in diesem Drittel zu reagieren und konnten kurz darauf wieder in Führung gehen. Mit viel Willen und gutem Blockspiel konnte ein weiterer Gegentreffer verhindert werden. In der 49. Minute durfte man erneut jubeln, in Überzahl konnte man das 6:4 erzielen. Die Gastgeber reagierten und spielten ab sofort immer wieder ohne Torhüter, in der letzten Minute des Spiels konnte man den Emptynetter zum 4:7-Endstand erzielen.

Mit diesem wichtigen Auswärtssieg trat man die Heimreise an und blickt bereits mit viel Zuversicht auf den kommenden Samstag. Das 2. Playoff-Spiel findet am 16. März 2024, um 16 Uhr, in der Sporthalle Auen in Frauenfeld statt.

 

ESV Eschenbach - UH Red Lions Frauenfeld 4:7 (1:3, 2:1, 1:3)
Neuheim Eschenbach, Eschenbach LU. 111 Zuschauer. SR Bitterli/Wantz.

Tore: 2. C. Bühlmann (D. Michelotti) 1:0. 13. J. Kuutsa (F. Ullmann) 1:1. 14. S. Beck (R. Germann) 1:2. 14. L. Maurer (D. Knup) 1:3. 23. P. Müller (S. Abt) 2:3. 26. F. Ullmann (R. Wetter) 2:4. 27. S. Abt 3:4. 41. A. Camadini (S. Abt) 4:4. 42. J. Kuutsa (L. Graf) 4:5. 49. R. Germann (J. Kuutsa) 4:6. 60. R. Germann (L. Graf) 4:7. 

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen ESV Eschenbach. 4mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.

Bemerkung: Tobias Eigenmann wurde bei den UH Red Lions Frauenfeld als Bestplayer ausgezeichnet.

Kader: T. Eigenmann, Sven Häusler,  F. Ullmann, R. Sager, S. Beck, R. Germann, N. Forster, A. Farner, J. Schmuki, L. Graf, F. Fässler, R. Wetter, M. Bader, L. Maurer, D. Knup, F. Egli, J. Olbrecht, D. Stampfli, J. Kuutsa, N. Gassmann, J. Lückhof, A. Schiesser.