Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
04.03.2024 - 21:40 Uhr
1342 mal gelesen

U14-Team überzeugt auch an der Heimrunde

Junioren U14
RLF Kommunikation
Trotz vieler verletzungs- und krankheitsbedingten Abwesenheiten traf man sich am Sonntagmorgen, 3. März 2024 top motiviert in der Heimhalle in Frauenfeld. Das Team hat in den vergangenen Wochen und Monaten schon mehrfach bewiesen, dass es auch gewichtige Absenzen zu kompensieren weiss!
U14-Team überzeugt auch an der Heimrunde
Erfolgreiche Heimrunde. (Foto: Karin Stillhart)

Diese Heimrunde sollte für den weiteren Saisonverlauf wegweisend sein, war es doch theoretisch möglich, den angestrebten Aufstiegsplatz bereits eine Runde vor Saisonende zu sichern. Natürlich war man dafür (noch) auf fremde Schützenhilfe angewiesen. Dazu später in diesem Bericht noch mehr…

UH Red Lions Frauenfeld vs. Glattal Falcons

Im ersten Heimspiel traf man auf die zähen und ungemütlichen Falcons aus dem Glattal. Die ersten beiden Spiele gegen diesen Gegner zeigten, dass es kaum ein Spaziergang werden dürfte. Entsprechend konzentriert und fokussiert starteten die Red Lions ins Spiel und konnten relativ früh 1:0 in Führung gehen. Die Frauenfelder dominierten das Spiel praktisch nach Belieben und kamen immer wieder zu erstklassigen Abschlussmöglichkeiten. Leider liess einmal mehr die Effizienz zu wünschen übrig und so gelang vor der Pause nur noch ein einziges weiteres Tor. Weil nach einer Unachtsamkeit im Mittelfeld ein Falcon aus dem hohen Slot zu einer guten Abschlussmöglichkeit kam und diese auch zu nutzen wusste, ging man mit einem äusserst mageren 2:1 in die Pause. Nach der Pause kamen die Löwen mit sehr viel Elan und Selbstvertrauen zurück aufs Spielfeld und wussten mit sehr viel Spielfreude und Laufbereitschaft zu gefallen. Zum dominanten spielerischen Auftreten gesellte sich endlich auch noch der Erfolg im Abschluss, so dass man früh in der zweiten Hälfte komfortabel in Führung gehen konnte und für einmal äusserst souverän gegen diesen unbequemen Gegner gewinnen konnte. Das Schlussresultat lautete 11:3.

UH Red Lions Frauenfeld vs. Floorball Bülach

Die Vorzeichen auf den angepeilten Aufstiegsplatz konnten vor diesem Spiel kaum besser sein, liessen doch die direkten Konkurrenten auf dem zweiten Platz einen wichtigen Punkt in ihrem ersten Spiel liegen. Damit war klar, dass uns der Aufstiegsplatz nur noch rein rechnerisch aus der Hand gerissen werden konnte, sollten wir auch das zweite Spiel an dieser Heimrunde gewinnen. Mit dieser hervorragenden Ausgangslage startete das Team fokussiert und äusserst zielstrebig ins Spiel und münzte gleich den ersten Angriff in ein schönes Tor um. Mit dieser Führung im Rücken liess es sich danach deutlich einfacher aufspielen und so dauerte es nicht lange, bis die Red Lions ihren Vorsprung mit weiteren sehenswerten Kombinationen auf 3:0 ausbauen konnten. Mit einem 3:1 ging es in die Pause. Da das langersehnte Ziel vor Augen lag, entschied man sich die Kräfte in zwei Blöcken zu bündeln, um primär die leichten Unsicherheiten in der Defensive zu stabilisieren. Mit dieser Massnahme hatten wir wieder besseren Zugriff in der Verteidigung und konnten gleichzeitig auch die Offensive forcieren, was prompt zu zwei weiteren Toren führte. Bülach gelang zwar noch einmal der Anschlusstreffer zum 5:2, doch die Frauenfelder spielten in dieser Phase äusserst abgeklärt und clever und liessen nichts mehr anbrennen.

Vor der letzten Meisterschaftsrunde in zwei Wochen weisen die Löwen nun einen Vorsprung von 4 Punkten auf den Zweitplatzierten aus und ein um 19 Toren besseres Torverhältnis. Es wird also die Aufgabe des Trainerteams sein, das Team so einzustellen, dass es die beiden letzten Partien als ideale Einstimmung auf den grossen Showdown am 13. und 14. April sieht und sich nicht schon verfrüht auf den Lorbeeren ausruht.

 

(Bericht: Patrick Schiess, Fotos: Karin Stillhart)