Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
09.01.2024 - 15:08 Uhr
590 mal gelesen

Mit drei Punkten ins neue Jahr gestartet

Junioren U14
RLF Kommunikation
Die Junioren U14B reisten am 7. Januar 2024 als Tabellenführer an die 6. Meisterschaftsrunde nach Winterthur. Mit einem Unentschieden und einem Sieg sind sie nun auf dem 2. Tabellenplatz hinter dem HCR.
Mit drei Punkten ins neue Jahr gestartet
Am 6. Spieltag mussten die Frauenfelder die Tabellenführung abgeben. (Foto: Karin Stillhart)

Unentschieden gegen Glattal Falcons

Im Auftaktspiel trafen die Red Lions auf die Glattal Falcons. Wie bei ihrem letzten Aufeinandertreffen begann auch diese Partie harzig. In der 4. Minute gelang den Frauenfeldern die Führung. Die Freude währte jedoch nicht lange, da die Falcons innerhalb weniger Sekunden den Ausgleichstreffer erzielten. Kurz vor der Halbzeit gingen die Red Lions erneut in Führung, dies nach einem wunderschönen Zusammenspiel über mehrere Stationen. In der ersten Minute nach der Pause jubelten die Frauenfelder über das 3:1. Trotz ihrer zahlreichen Torchancen konnten sie aufgrund von Unkonzentriertheit ihren Vorsprung weder ausbauen noch auch nur halten. Stattdessen mussten sie zwei weitere Gegentore hinnehmen und das Spiel endete unentschieden mit einem 3:3.

Sieg gegen Bülach Floorball

In die zweite Begegnung gegen Bülach Floorball starteten die Red Lions ähnlich wie ins erste Spiel. Bereits in der zweiten Minute erzielten sie das Führungstor, dem kurz darauf der Ausgleich folgte. Im Vergleich zur vorherigen Partie konnten die Frauenfelder ihre Leistung jedoch steigern. Dank einer soliden Defensivarbeit des ganzen Teams blieben sie ohne zusätzlichen Gegentreffer und erzielten bis zur Halbzeit zwei weitere Tore. Nach der Pause spielten sie im gleichen Stil weiter und so gelangen ihnen nochmals drei Treffer, was zu einem Endresultat von 6:1 führte.

Erstmals in dieser Saison haben die Red Lions die Führung an der Tabellenspitze abgegeben. In der nächsten Meisterschaftsrunde treffen die U14-Junioren auf den führenden HC Rychenberg Winterthur und werden alles daransetzen, um sich den Spitzenplatz zurückzuerobern.

 

(Bericht: Monika Sonderegger, Fotos: Karin Stillhart)