Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
13.11.2023 - 22:22 Uhr
837 mal gelesen

Mentale Stärke nach Kanterniederlage gezeigt

Juniorinnen C
RLF Kommunikation
Zum zweiten Spieltag reisten die C-Juniorinnen am Samstag, 11. November 2023 nach Herisau. Leider konnten keine Punkte mit nach Hause genommen werden. Das erste Spiel gegen die Red Ants ging klar verloren, das zweite Spiel gegen Floorball Thurgau nur sehr knapp.
Mentale Stärke nach Kanterniederlage gezeigt
Die jungen Löwinnen machten sich bereit für den zweiten Spieltag.

Klare Angelegenheit gegen starke Red Ants

Die Ausgangslage in der Tabelle vor dem Spiel versprach eine durchaus offene Begegnung der drittplatzierten Frauenfelderinnen gegen die erstplatzierten Winterthurerinnen. In den ersten vier Minuten konnten die Red Lions einen Lattenschuss und die Red Ants zwei Goals verzeichnen. Dann jedoch übernahmen die Winterthurerinnen das Zepter. Ihre körperliche und technische Überlegenheit zeigte sich in einem guten Zusammenspiel und variantenreichen Spielzügen, denen unser neu zusammengesetzte Juniorinnen C-Team leider zu wenig entgegenwirken konnte. Vielen jungen Spielerinnen, welche erst diese Saison dazustiessen, fehlt noch die Spielerfahrung und die nötige Portion Abgeklärtheit. So spielten die Red Ants bereits zur Pause eine 10:0-Führung heraus. Und auch nach dem Unterbruch und mit anders zusammengesetzten Linien wollte der Ball von den Frauenfelder Unihockeystöcken einfach nicht ins Netz der Winterthurerinnen fallen. Den umgekehrten Weg hingegen fand er zum Leidwesen der Frauenfelder Fans weitere 13 Mal. So musste die Partie mit einer 23:0-Niederlage rasch abgehakt, den roten Ameisen zum guten Spiel gratuliert und der Blick nach vorne gerichtet werden.

 

Spannung im Thurgauer Derby

Eine bemerkenswerte Stärke zeigten die Juniorinnen dann im zweiten Spiel: Sie nutzten die Mittagspause, um das erste Spiel auszublenden und sich auf das bevorstehende zu fokussieren. Mit neuer Energie starteten sie gegen die Mädchen von Floorball Thurgau. Den frühen ersten Gegentreffer liessen sie nicht auf sich sitzen und glichen kurz darauf aus. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen, von beiden Seiten durften die Zuschauer gute Aktionen bewundern. Erneut gingen die Weinfelderinnen zwei Mal in Führung, worauf die Frauenfelderinnen jeweils den Ausgleich erzielten. Die Löwinnen konnten vor der Pause das Spiel sogar wenden, so dass es zur Pause 5:4 für sie stand.
Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes zeigten beiden Teams schöne Spielzüge und erspielten sich verschiedene Möglichkeiten. Für die Eltern auf der Tribüne stieg die Spannung, wären auf beiden Seiten immer wieder Goals greifbar nah gewesen. Erst in der 35. Minute fiel der Ausgleich für Floorball. Kurz vor Spielende zogen die Weinfelderinnen mit zwei weiteren Treffern davon. Ein Timeout der Red Lions und die erfahrensten Spielerinnen auf dem Spielfeld in den Schlussminuten brachten zwar noch den Anschlusstreffer zum 6:7. Jedoch mussten die Frauenfelderinnen die Punkte für den Sieg ihren Thurgauer Konkurrentinnen überlassen.

 

Nach zwei Spieltagen liegen unsere Juniorinnen C auf dem fünften Tabellenplatz. Bereits am 18. November 2023 folgt der dritte Spieltag mit den nächsten zwei Matches. Hopp Red Lions!