Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
06.04.2023 - 11:13 Uhr
1298 mal gelesen

Grandioses Saisonfinale

Junioren E2
RLF Kommunikation
In ihrer Löwenhöhle in Frauenfeld zeigten die E-Junioren und -Juniorinnen am vergangenen Sonntag, 2. April 2023 ihr Können. Sie gewannen alle 3 Partien und konnten die Saison sehr erfolgreich abschliessen. Eine tolle Saison geht damit für das Team rund um die Trainer Thomas Koller und Raphael Rudolf zu Ende.
Grandioses Saisonfinale
Die E2-Junior*innen feiern die erfolgreiche Saison 2022/23. (Foto: Markus Büchi)

Glücklicher Startsieg gegen Jonschwil (3:1)
Am frühen Sonntagmorgen wurden das Glück und die Nerven des Heimpublikums im 1. Spiel ordentlich strapaziert: Die St. Galler kamen zu einigen hochkarätigen Chancen, konnten jedoch nur zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. Es half ihnen auch nicht, dass sie am Schluss den Torhüter durch einen 4. Feldspieler ersetzten; vielmehr schossen die Löwen beinahe noch ein sogenanntes Empty Goal.

Königliche Leistung im Spitzenspiel versus Altnau (4:3)
In der Kabine hatte Trainer Thomas Koller nach dem 1. Spiel offensichtlich die richtigen Worte gefunden. Die Hauptstädter traten souverän und mit präzisem Passspiel auf und liessen sich gegen den Leader auch nicht aus dem Konzept bringen, als sie zwischenzeitlich das 1:1 hinnehmen mussten. Sie bauten ihre Führung auf 4:1 aus und mussten erst in der Schlussminute die letzten zwei Gegentreffer hinnehmen. Der Jubel nach dem Abpfiff war riesengross: Mit dem Sieg konnte punktemässig auf die Altnauer aufgeschlossen werden.

Eine Kür im Spiel mit Floorball Weinfelden (7:1)
Beflügelt von den zwei Erfolgen legten die Löwen wie die Feuerwehr los und erzielten gleich beim 1. Blockeinsatz zwei Treffer; auch die zwei nächsten Blockeinsätze führten zu Toren. Völlig ungefährdet und mit teilweise gekonnten Passkombinationen resultierte schlussendlich ein 7:1, zwei Pfostenschüsse kamen hinzu.

Starke Saison
Die Red Lions erreichten eine Top-Platzierung und erhielten wie alle Teilnehmenden eine goldene Medaille.
Die rund 18 Spielerinnen und Spieler konnten sich in der Saison stets steigern und überzeugten mit ihrer sehr strukturierten Spielweise, dominierten häufig mit ihrem Passspiel und waren stets flexibel, um Ausfälle kompensieren zu können.
Die Trainer leisteten vorzügliche Arbeit und formten die Mannschaft zu einem starken Team, das mit viel Power und Freude am Spiel und am Zusammensein agierte. Die Spieler der ersten 3 Blöcke werden nach den Frühlingsferien ins Team D1 «aufsteigen» und ihre Unihockey-Reise gemeinsam fortsetzen können ­– mit dem Wermutstropfen, dass die Reise leider ohne die Trainer Thomas Koller und Raphael Rudolf weitergeht. Die Jüngeren aus den Blöcken 4 und 5 freuen sich auf ein weiteres Jahr auf E-Stufe; sie werden dabei sicherlich von ihren bisherigen Erfahrungen profitieren können.

 

(Bericht und Fotos: Markus Büchi)

©2024 Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo