Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
26.01.2023 - 00:24 Uhr
730 mal gelesen

4. SPIELTAG IN ALTNAU MIT 3 SIEGEN

Junioren E2
RLF Kommunikation
Am letzten Sonntag, 22. Januar 2023 durften die Red Lions nach Altnau fahren. Natürlich war auch das Maskottchen Lio dabei. 3 Spiele standen auf dem Programm gegen UHC F.P. Niederwil, gegen UHC Jonschwil Vipers und gegen United Toggenburg Bazenheid. Mit 3 Siegen kehrten die Lions nach Frauenfeld zurück.
4. SPIELTAG IN ALTNAU MIT 3 SIEGEN
Vollerfolg am 4. Spieltag für unser E2-Team. (Foto: Stephanie Frey)

Sieg gegen Niederwil

Treffpunkt war um 10.30 Uhr zum Aufwärmen. Mit vielen Besuchern, darunter auch der ehemalige Sportchef Michael Schilter, waren die Red Lions nach Altnau angereist. Letztes Mal in Arbon 6:3 gegen Niederwil verloren, waren die Frauenfelder motiviert, dass dies nicht mehr passiert. Um 12 Uhr starteten sie entschlossen ins Spiel. 4 Minuten später folgte das 1. Goal. Nach 10 Minuten stand es 4:0. Es folgten Goal für Goal. Die Lions waren den Pinguins überlegen. Schlussstand nach 24 Minuten 7:0. Sie freuten sich natürlich über einen so hohen Sieg. Aber noch mehr über den Kuchen, den der Goalie bringen darf.

Es folgte 1 Stunde Pause, bevor ein Doppelspiel anstand. Dazwischen wurden die hungrigen Lions mit dem mittlerweile obligatorischen Brötli und Kinderriegel verpflegt.

2. Spiel gegen Jonschwil Vipers

Frisch gestärkt ging es ins Spiel gegen die Jonschwil Vipers. Letztes Mal gab es einen knappen 5:4-Sieg. Was wird es dieses Mal sein? Hart umkämpft gelang den Lions nach knapp 2 Minuten das 1. Goal. Die Lions nutzen die Unkonzentriertheit des Vipers-Goalie und es folgte ein weiteres Goal nach 4 Minuten zum 2:0.

Eine kleine Aufregung zwischendurch, unsere Lions hatten es verschlafen, wer im Wechsel aufs Feld musste und es standen einige Sekunden nur 1 Spieler auf dem Feld. Einige Torchancen hatten die Vipers, aber der Frauenfelder Goalie hielt souverän. Es folgte ein 3. Goal für die Lions. Das war dann auch der Schlussstand und die Lions feierten einen weiteren Sieg und Kuchen.

3. Sieg am 4. Spieltag

Nach einer kurzen Pause ging es direkt weiter gegen United Toggenburg Bazenheid. Die letzte Begegnung endete mit einem hauchdünnen 3:2-Sieg der Lions. Dem Goalie eine Pause gegönnt, ging der 2. Goalie ins Tor. Nach 3 Minuten 1:0 für die Lions, kurz darauf der Ausgleich der Toggenburger. Das gefiel den Lions nicht und sie kämpften weiter. Nach knapp 10 Minuten stand es 3:1 und «zagg» nochmals ein Goal zuem 4:1. Bis zur endgültigen Schlusssirene schossen die Lions 4 weitere Tore. Endstand auf der Tafel 8:2. Mit einer Riesenfreude über die 3 Siege, 18 geschossenen und 2 erhaltenen Tore, traten die Lions die Heimreise an.

 

(Bericht: Stephanie Frey)