UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Spende für
unseren Verein

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

23.01.2023 - 13:37 Uhr
170 mal gelesen

KNAPPE NIEDERLAGE GEGEN TABELLENLEADER UH APPENZELL

Frauen NLB
RLF Kommunikation
Im letzten Spiel der Saison 2022/2023 mussten die Löwinnen nach einem hart umkämpften Spiel eine knappe Niederlage gegen die Tabellenleader hinnehmen.
KNAPPE NIEDERLAGE GEGEN TABELLENLEADER UH APPENZELL
Umkämpftes letztes Meisterschaftsspiel gegen den Quali-Sieger UH Appenzell. (Foto: Claudia Vieli Oertle)

Ausgeglichenes 1. Drittel

Schon ab der 1. Spielminute spürte man den Kampfgeist und Siegeswillen von beiden Mannschaften. Dank einer starken Defensive von beiden Seiten kam es jedoch trotz einigen Abschlüssen zu keinem Tor und beide Mannschaften gingen mit einem ausgeglichenen 0:0 in die 1. Pause.

Hitziges 2. Drittel

Im 2. Drittel ging es so weiter, wie beide Mannschaften das Feld vor der Pause verlassen hatten. In der 32. Minute fiel jedoch das 1. Gegentor der Appenzellerinnen. Nicht mal eine Minute später fiel dann der 2. Gegentreffer. Die Löwinnen kämpften hartnäckig weiter, bis schlussendlich in der 39. Minute unser Captain Viviane Lenz mit einem Assist von Cécile Müller das 1. Tor für die Frauenfelderinnen erzielen könnte. Mit einem Resultat von 1:2 endete das 2. Drittel dann.

Stark gekämpft

Der Wille den Ausgleich zu erzielen war gross und die Thurgauerinnen blieben am Ball. Dies zahlte sich in der 50. Spielminute aus, denn Annina Stoll erzielte mit einem Alleingang aufs Tor den Ausgleich zum 2:2. In der 51. Minute wurde ein äusserst souveräner Angriff der Gegnerinnen gestartet und sie erzielten zu dritt das 3:2. Trotz hartem Weiterkämpfen gelang es den Löwinnen nicht mehr, einen weiteren Ausgleich zu erzielen und sie mussten eine knappe Niederlage gegen die Appenzellerinnen einstecken.

Weitere Fotos vom Spiel.

 

UH- Red Lions Frauenfeld- UH Appenzell 2:3 (0:0, 1:2, 1:1)
Kantihalle, Frauenfeld. 62 Zuschauer. SR: Jonas Schweingruber/ Stephan Ganz.

Tor: 32. A. Alanne (C. Knellwolf) 0:1, 32. S. Manser (N. Fässler) 2:0, 39. V. Lenz (C. Müller) 2:1, 50. A. Stoll 2:2, 51. S. Manser (F. Svensson) 2:3.

Strafen: Keine.

Bemerkungen: Svenja Manser (UH Appenzell) und Cécile Müller (UH Red Lions Frauenfeld) wurden als beste Spielerinnen ausgezeichnet. Bei den Red Lions fehlte Stefanie Meister, Rebecca Harder und Petra Magyar (alle verletzt).

Kader: J. Lilburn, N. Sieber, C. Allenspach, M. Diethelm, V. Lenz, I. Sundman, N. Stamm, M. Neff, N. Haag, A. Hollenstein, M. Della Rosa, P. George, A. Steiger, R. Gmünder, L. Müggler, N. Stauffer, C. Müller, A. Stoll, S. Weber, C. Brändle, M. Padrun
 

(Bericht: Jennifer Lilburn)

Als beste Spielerinnen wurden Cécile Müller und Svenja Manser (UH Appenzell) ausgezeichnet.
Als beste Spielerinnen wurden Cécile Müller und Svenja Manser (UH Appenzell) ausgezeichnet.
©2023 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo