UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Spende für
unseren Verein

30.10.2022 - 13:58 Uhr
269 mal gelesen

Unglückliche Niederlage im 6. Spiel der Meisterschaft

Junioren U21
Hanspeter Kanz
Die Vorzeichen standen mit zwei im Vorfeld Verletzten auf „Sturm“ beim Spiel gegen den UHC Herisau. Verletzungspech während des Spiels erschwerten die Aufgabe Herisau den Erfolg zu vermiesen.
Unglückliche Niederlage im 6. Spiel der Meisterschaft

Beim gestrigen Heimspiel der U21-Löwen war der Tabellenerste (UHC Herisau) in der Kanti zu Gast. Zwei unserer Stammspieler mussten verletzungsbedingt das „Bänkli“ hüten. Mit gesundem Respekt, aber keiner Angst, gingen wir motiviert ins Spiel. Die drei Siegespunkte würden uns gut tun, so wollten wir das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden. Mit viel Druck durch die Red Lions starte das 1. Drittel. Der UHC Herisau seinerseits stand kompakt, lauerte auf Kontermöglichkeiten und spielte von Beginn weg sehr körperbetont. Unaufmerksamkeiten in der eigenen Verteidigung ermöglichten dem Gegner einen doppelten Torerfolg. Zeit 04.21 und 05.05 und es stand leider 2:0 für die Gäste. Kalt abgeduscht? Keines Wegs. Unser druckvolles Spiel ermöglichte Yannik den Anschlusstreffer zum 2:1. Nun Verletzungspech für Robin. Ein Bäderriss im Fussgelenk beendete noch vor der Pause seinen Spieleinsatz. (gute Besserung) Zur Pause resultierte ein 2:1 für den UHC Herisau.

Das 2. Drittel startete zu unseren Gunsten. Viel Ballbesitz, das Spiel machend standen wir auf dem Feld. Herisau kam mächtig unter Druck. Nur: keiner unsere Torabschlüsse wollte im Netz landen. Der Frust war gross. Dessen nicht genug. Herisau gelang ein weiterer Treffer zum 3:1. Die roten Junioren bestimmten weiterhin das Geschehen, doch die Ausbeute der Abschlüsse liess weiterhin auf sich warten. Zum Pausenpfiff nach dem 2. Drittel: Red Lions 1 – UHC Herisau 3.

Nun galt es nochmals alles was noch im Körper steckte zu aktivieren. Wir wollten uns noch nicht geschlagen geben. Wir warfen alle Kräfte in die generische Hälfte, kamen zu Abschlüssen. Die Block- und Goaliarbeit des UHC liessen uns beinahe verzweifeln. Zu allem Elend mussten wir dann noch drei Gegentreffer einstecken bevor Silvan und Mika den Ball zu unseren Gunsten versenkten. So hiess es rund sieben Minuten vor Schluss 6:2 für Herisau. Sieben Minuten können alles auf den Kopf stellen. Gelingt uns das? Leider nein. Einen Zusammenprall von Domenik und Elia, bei dem Elia seinen Kopf hart anschlug und kurzzeitig pausieren musste, hatten wir auch noch zu verkraften (auch Elia gute Besserung)

Das Spiel endete mit einem 6:2 für den UHC Herisau. Wir belegen aktuell in Tuchfühlung zu Spitze den 3.Tabellenplatz.

 

Red Lions – UHV Herisau 2:6 (1:2, 0:1, 1:3)

Strafen: 2’’:  1x Herisau

Timeout: 1x Red Lions

 

Fotos vom Spiel.

©2022 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo