UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Spende für
unseren Verein

26.09.2022 - 14:32 Uhr
259 mal gelesen

Erster Saisonsieg der U21-Juniorinnen gegen Basel Regio

Juniorinnen U21
RLF Kommunikation
Am Samstag spielten die Löwinnen zu Hause gegen Unihockey Basel Regio, das Ziel war es die ersten drei Punkte zu holen. Dies ging diesmal in Erfüllung.
Erster Saisonsieg der U21-Juniorinnen gegen Basel Regio
U21-Juniorinnen holen sich zu Hause 3 Punkte. (Archivbild)

Um 16 Uhr wurde das Spiel in Frauenfeld angepfiffen. Die Löwinnen gingen direkt nach dem Anpfiff in Führung. Das erste Goal erzielte A. Beerli auf Pass von L. Oertle in der 7. Sekunde. Fünf Minuten später erziele S. Pleisch auf Pass von A. Stoll das 2:0. In der 7. Minute holte sich Basel eine 2-Minuten-Strafe, da sie nicht den richtigen Abstand einhielten. Die Löwinnen konnten dies nicht ausnutzen und erzielten kein Tor. In der 16. Minute holten sich die Löwinnen eine 2-Minuten-Strafe wegen Sperren. Das Boxplay überstanden die Löwinnen ohne Gegentor. Die Löwinnen gingen mit einer 2:0-Führung in die Pause.

Die Frauenfelderinnen starteten gut ins 2. Drittel. Nach 5 Minuten erzielte S. Pleisch auf Pass von A. Stoll das 3:0. Nur 3 Minuten später erzielte Basel ihr erstes Tor, 2 Minuten später gelang es Basel nochmals ein Tor zu schiessen. Die Löwinnen nahmen ein Time-Out und konnten so die Führung behalten bis zum Drittelsende. Somit stand es Ende 2. Drittel 3:2 für die Löwinnen.

Das Heimteam starteten mit einem Goal von L. Oertle ins 3. Drittel. 3 Minuten später gab es eine 2-Minuten-Strafe für die Löwinnen wegen überhartem Körpereinsatz. Sie überstanden die 2 Minuten nicht in Unterzahl, sondern bekamen ein Gegentor 1 Minute später. Nach einer angeblichen Ballberührung an der Bande durch Frauenfelds Headcoach, musste dieser das Spiel anschliessend von der Tribüne aus verfolgen. Die ausgesprochene Strafe wurde durch E. Leu abgesessen. Die Löwinnen konnten sich jedoch gut halten und erzielten kurz darauf das 5:3. Das Tor erzielte L. Oertle. Wenig später kam Basel auch zu einer Torchance und erzielten das 5:4. Die Löwinnen liessen sich jedoch nicht einschüchtern und M. Padrun erzielte 2 Minuten später das 6:4. Nach dem Tor nahm Basel ein Time-Out, doch es waren die Löwinnen, die nochmals zwei Tor erziele konnten. Das eine erzielte S. Pleisch, das andere A. Stoll auf Pass von N. Eigenmann. Das Spiel endete mit einem 8:4-Sieg für die Löwinnen.

 

UH Red Lions Frauenfeld – Unihockey Basel Regio 8:4 (2:0, 1:2, 5:2)
Kantonsschule Frauenfeld, Zuschauer 48. Roland Brändle, Andreas Manser

Tore: 24. A. Beerli, 9. S. Pleisch, 9. S. Pleisch, 51. L. Kilcher, 44. S. Gerber, 21. L. Oertle, 82. A. Morf,  21. L. Oertle, 82. A. Morf, 22. M. Padrun, 9. S. Pleisch, 39. A. Stoll

Strafen: 4mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld. 2mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio

Bemerkungen: Als beste Spielerinnen des Spiels wurden Larissa Nussbaumer (UH Red Lions Frauenfeld) und Svenja Altermatt (Unihockey Basel Regio) gewählt.

Kader: V. Disch, M. Padrun, L. Nussbaumer, A. Schalch, L. Schönenberger, N. Eigenmann, L. El Daour, A. Stoll, A. Beerli, S. Pleisch, E. Leu, C. Brändle, L. Oertle, S. Keller

 

(Bericht: Ania Beerli)

©2022 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo