RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Hauptsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

08.03.2021 - 11:46 Uhr
519 mal gelesen

IM ZWEITEN PLAYOUTSPIEL AUSWÄRTS OHNE SIEG

Frauen NLA
RLF Kommunikation
Am Samstag, 6. März 2021 spielten die Red Lions Frauenfeld in Rüti (ZH) gegen die FB Riders das zweite Spiel der Playoutserie. Wie das erste vor einer Woche ging auch dieses verloren.
IM ZWEITEN PLAYOUTSPIEL AUSWÄRTS OHNE SIEG
Julia Kradolfer setzt sich gegen eine Riders-Spielerin durch (Foto: Floorball Riders)

Den Start in das Spiel verpasste das Team von Clemens Strub. Direkt nach Bully kam es zu einer unübersichtlichen Situation, welche bereits nach 4 Sekunden zum Tor für die Gastgeberinnen führte. Doch dann starten die Frauenfelderinnen besser ins Spiel. Sie hielten den Ball und kamen besser ins Spiel. Shannon Brändli kam nach einer schönen Kombination zum Schuss und stellte in der 2. Minute wieder den Gleichstand her. Die Thurgauerinnen spielten dann mutig und sicher, sodass sie weitere Torchancen kreieren konnten. In der 12. Minute war es dann wieder Shannon Brändli, die es schaffte, den Ball im gegnerischen Tor zu versenken. Alle Gegenstösse konnten spätestens bei Goalie Nicole Sieber abgefangen werden, und so ging es mit einem 1:2 in die Kabine.

Das zweite Drittel startete ähnlich wie das erste. Die Frauenfelderinnen verpassten den Start und 11 Sekunden nach Anpfiff war der Vorsprung wieder weg. Diesmal hatte man die Antwort nicht so schnell auf der Kelle. Das Frauenfelderspiel war etwas verhaltener wie im Drittel zuvor. Gleichzeitig wurde das Spiel von beiden Seiten etwas unsauberer. In der 30. Minute dann schossen sich die Riders wieder in Führung. In der 38. Minute verteilten die Schiedsrichter dann eine 2-Minuten-Strafe. Zuerst spielten die Riders in Unterzahl wegen «Stossen», bevor sie wieder komplett wurden, musste die Frauenfelderin Damaris Weber auf der Strafbank Platz nehmen. Für Frauenfeld ging es mit einem 3:2 Rückstand und in Unterzahl in die Pause.

Nachdem Wiederanpfiff in Unterzahl dauerte es wieder nur wenige Sekunden, bis die Gastgeberinnen ein Tor schossen. In der 46. Minute erhielt auch noch Shannon Brändli eine 2-Minuten-Strafe wegen Handspiels. Diese Unterzahl überstanden die Red Lions ohne Gegentor. Und schon 5 Sekunden nachdem die Strafe abgelaufen war, schoss Topscorerin Malin Brolund nach Ballgewinn das 4:3. Die Red Lions drehten nochmal auf, versuchten alles um den Gleichstand wiederherzustellen. Doch sie konnten die nächste Überzahl nicht ausnutzen. In der 57. Minute setzten die Thurgauerinnen nochmals alles auf eine Karte. Allerdings ohne Erfolg. In der 59. Minute schossen die FB Riders das Tor zum Endstand: 5:3.

Nächstes Wochenende spielen die Red Lions Frauenfeld zu Hause gegen die FB Riders. In der Serie steht es derzeit 0:2. Die Frauenfelderinnen müssen also gewinnen, um noch ein weiteres Spiel bestreiten zu dürfen.

 

FB Riders DBR – UH Red Lions Frauenfeld 5:3 (1:2, 2:0, 2:1)
Roosriet Rüti ZH. SR Silvan Birbaum, Lorin Begré

Tore: 1. J. Bühler (A. Faisst) 1:0; 2. S. Brändli (S. Adank) 1:1; 12. S. Brändli (M. Diethelm) 1:2; 21. A. Faisst (I. Autio) 2:2; 30. I. Autio (I. Brünn) 3:2; 41. L. Resegatti (I. Autio) 4:2; 48. M. Brolund 4:3; 59. A. Faisst 5:3

Strafen: 2’ 38. A. Faisst Stossen (FBR); 2’ 40. D. Weber Handspiel (RLF); 2’ 46. S. Brändli Handspiel (RLF); 2’ 48. P. Pfister Handspiel (RLF)

Bemerkungen: Best-Playerin wurden Lea Hofmann (RLF), Iina Autio (FBR). S. Fitzi, L. Sgier und S. Meister spielten verletzungsbedingt nicht.

Kader: Schenk, Sieber, C. Göldi, Diethelm, Störi, Adank, Brolund, Schnetzer, Hofmann, Merz, Beck, Lenz, Leu, A. Göldi, Kradolfer, Gebert, Müggler, Vacinova, Weber, Steiger, Rüber, Brändli

 

(Bericht: Vera Schmitz)

 

Lea Hofmann und Shannon Brändli gegen Riders Nr. 83, Lisa Devenoge (Foto: Floorball Riders)
Lea Hofmann und Shannon Brändli gegen Riders Nr. 83, Lisa Devenoge (Foto: Floorball Riders)
Best-Playerin bei den Löwinnen wurde Lea Hofmann (Foto: Floorball Riders)
Best-Playerin bei den Löwinnen wurde Lea Hofmann (Foto: Floorball Riders)
©2021 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo