RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Hauptsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

13.10.2020 - 08:15 Uhr
101 mal gelesen

ERNEUTE NIEDERLAGE GEGEN DEN UHC HERISAU

Männer 1. Liga GF
RLF Kommunikation
Nach dem Cup-Aus gegen Herisau vor zwei Wochen, verlieren die Herren der Red Lions nach einem ähnlich spannenden und noch knapperen Liga-Spiel erneut gegen die Herren des UHC Herisau.
ERNEUTE NIEDERLAGE GEGEN DEN UHC HERISAU
Archivbild

Die roten Löwen waren merklich auf den starken Gegner eingestellt und glänzten im ersten Drittel durch Präsenz. Die leichte Überlegenheit der Heimmannschaft im Spiel, wurde kurz vor Abpfiff des ersten Spielabschnitts durch einen Kunstschuss von Stäheli belohnt.

Der UHC Herisau kehrte unbeeindruckt ins Mitteldrittel zurück und von der leichten Löwendominanz war nichts mehr zu spüren. So überraschte es denn nicht, dass in der 33. Minute der Ausgleichstreffer im Frauenfelder Netz zappelte. Das Spiel wurde intensiver. Zwei gegnerische Spieler nahmen den Zweikampf gar ernst, ja sie wollten sich scheinbar nicht mehr loslassen und erst ein schriller Pfiff des Schiris lösten sie die innige Umarmung und beide Spieler mussten aufs Bänkli. Der Goldlöwe Pfister nutzte die neue Spielsituation gekonnt aus und schoss die Red Lions erneut in Führung. Diese hielt allerdings nicht lange an, denn der soeben aus der Strafe entlassene Herisauer konnte ausgleichen. Gleich darauf tüpfte nochmals ein Gast. Auch diese erlangte Führung sollte jedoch nur kurz anhalten, weil der Heimkrucker vor dem Pausenpfiff für Ausgleich zu sorgen wusste.

Im letzten Spielabschnitt liessen sich die Spieler resultatmässig nicht viel Neues einfallen: Frauenfeld ging in Führung, Herisau glich aus, Frauenfeld ging wieder in Führung, Herisau glich wieder aus. Die letzten sechs Matchminuten waren noch recht hektisch und bei jeder verpassten Chance seitens der Frauenfelder ging ein Raunen durch die Zuschauermenge und der eine oder andere Konter der Herisauer liess die Löwenfreunde zittern. Auf beiden Seiten wollte kein Tor mehr gelingen und die Verlängerung war die logische Konsequenz. Auch diese ging beinahe torlos vorüber. 36 Sekunden vor Penalty schoss ein Herisauer von der Mittellinie aus, die Gäste ins Glück. Dieser Schuss war für den Torwart nicht sicht- und somit nicht haltbar, ansonsten war dessen Leistung aber über das gesamte Spiel hinweg sehr solide gewesen.
 

UH Red Lions Frauenfeld - UHC Herisau 5:6 n.V. (1:0, 2:3, 2:2, 0:1)
Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 46 Zuschauer. SR Cereda/Locatelli.

Tore: 20. R. Stäheli (R. Konrad) 1:0. 33. J. Conzett 1:1. 34. S. Pfister 2:1. 37. M. Sandmeier (M. Brunner) 2:2. 39. S. Meier 2:3. 40. C. Krucker (S. Pfister) 3:3. 43. D. Stampfli (C. Krucker) 4:3. 51. S. Schweizer (J. Conzett) 4:4. 53. R. Moschen (J. Olbrecht) 5:4. 54. S. Meier 5:5. 70. M. Brunner (S. Schilling) 5:6.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld. 1mal 2 Minuten gegen UHC Herisau

 

(Bericht: Raphael Germann)

©2020 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo