RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Hauptsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

12.10.2020 - 14:06 Uhr
84 mal gelesen

Keine Punkte gegen piranha chur

Juniorinnen U21
RLF Kommunikation
Letzten Samstag trafen die Löwinnen auf piranha chur. Obwohl sie bis zum Schluss kämpften und ein starkes letztes Drittel hinlegten, reichte es nicht für einen Sieg.
Keine Punkte gegen piranha chur
Best-Playerinnen im U21-Spiel wurde Finja Helbling bei Red Lions und Celine Vaerini bei piranha chur.

Die Löwinnen starteten gut ins erste Drittel und konnten dem schnellen Spiel der Churerinnen standhalten. Als dann Mitte Drittel das erste Tor für piranha chur fiel, liessen die Löwinnen nach und nur 1 Minute später konnten die Bündnerinnen schon das 2. Tor erzielen. Nach und nach gab es immer mehr Eigenfehler in der Verteidigung und so fielen dann auch das 3. und das 4. Tor für piranha.

Im zweiten Drittel konnten sich die Löwinnen wieder fangen und kämpften um jeden Ball. Die Motivation und der Kampfgeist wurden belohnt und so konnte in der 25. Minute der 1. Treffer durch M. Neff erzielt werden. Trotz guter Blöcke der Red Lions gaben auch die Churerinnen nicht auf und schossen 2 weitere Tore. Durch mehrere Fehler in der Offensivzone wurden in diesem Drittel 4 mal 2 Minuten gegen die Löwinnen ausgesprochen. Jedoch konnten sie das Boxplay gut überstehen und bekamen keine Tore in der Unterzahl. So endete das zweite Drittel mit 1:5.

Im letzten Drittel waren die Löwinnen wieder sehr motiveiert und konnten gut mitspielen. Im Gegensatz zu den anderen beiden Dritteln konnten sie sich auch einige Torchancen erarbeiten. Nachdem die Gegnerinnen ein weiteres Tor schossen, gaben die Red Lions nochmals ihr Bestes und so konnte F. Helbling auf Pass von D. Leu das 2:6 erzielen. Die Löwinnen fassten nun neuen Mut. Das 3:6 fiel dann durch M. Neff auf Pass von F. Helbling. Kurz darauf erzielten die Churerinnen das 3:7. Obwohl die Löwinnen bis zum Schluss kämpften, blieb es bei diesem Resultat und somit einem Sieg für piranha chur.

 

UH Red Lions Frauenfeld – piranha chur 3:7 (0:3, 1:2, 2:1)
Kantihalle Frauenfeld Frauenfeld. 73 Zuschauer. SR Simon Täubert, Edwin Gubser

Tore: 10. C. Moser (L. Zendralli) 0:1, 12. M. Stieger (C. Vaerini) 0:2, 14. S. Hagmann 0:3, 25. M. Neff 1:3, 27. C. Vaerini (M. Stieger) 1:4, 28. S. Gansner (C. Vaerini) 1:5, 44. E. Strebel (C. Vaerini) 1:6, 44. F. Helbling (D. Leu) 2:6, 57. M. Neff (F. Helbling) 3:6, 58. E. Strebel (J. Buchmann) 3:7

Strafen: 2x 2 Minuten gegen Piranha Chur. 7x 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.

Bemerkungen: Als Best-Playerin wurden Finja Helbling (UH Red Lions Frauenfeld) und Celine Vaerini (piranha chur) ausgezeichnet. Frauenfeld ohne N. Eigenmann, S. Oberthaler, L. Rüber, A. Schalch

Kader: S. Schwendener, Y. Hegi, V. Blanc, D. Leu, C. Brändle, N. Stauffer, F. Helbling, J. Wiedmer, R. Harder, H. Kradolfer, A. Albrecht, A. Hollenstein, M. Padrun, M. Neff, L. Simon, L. Martin, J. Meierhofer

 

(Bericht: Daria Leu)

©2020 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo