RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Hauptsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

07.10.2020 - 12:05 Uhr
96 mal gelesen

Ohne Punkte zurück aus Zug

Juniorinnen U21
RLF Kommunikation
Bereits am Sonntag, 4. Oktober reisten die U21-Juniorinnen an das zweite Spiel des Wochenendes nach Zug. Bei diesem Spiel konnte das Team leider keine Punkte gewinnen.
Ohne Punkte zurück aus Zug
Archivbild

Das erste Drittel fing sehr gut an. Die Frauenfelderinnen hatten viele Chancen und waren Zug deutlich überlegen. Nach nur 2 Minuten konnte Finja Helbling das 0:1 und somit ihr erstes Tor in der U21-Liga erzielen. Nur 6 Minuten später erhöhten die Red Lions durch Julia Kradolfer auf 0:2. Der Rest des Drittels verblieb ohne weitere Tore. Die Löwinnen gingen mit einem Vorsprung von 0:2 in die Pause.

Im zweiten Drittel versuchten die Frauenfelderinnen dort weiterzumachen, wo sie im ersten Drittel aufgehört hatten. Dies wollte leider so gar nicht gelingen. Ganz im Gegenteil, die Löwinnen gaben ihren Gegnerinnen viel mehr Raum zum Spielen und zogen ihr Spiel nicht mehr konsequent durch. So kam es wie es kommen musste und Zug konnte innerhalb weniger Minuten auf 2:2 ausgleichen. Kurz darauf erhielt Carina Brändle eine 2-Minutenstrafe aufgrund eines Stockschlags. Zug wusste die Überzahl auszunutzen und erhöhte auf 3:2. In der letzten Minute des zweiten Drittels konnten sie sogar noch das 4:2 erzielen.

Auch das dritte Drittel fing nicht besser an. Den Frauenfelderinnen wollte einfach nichts mehr gelingen und Zug konnte den Spielstand auf 5:2 erhöhen. Kurz darauf konnte Livia Simon auf 5:3 verkürzen. Doch dieses dritte Tor sollte das letzte für das Gastteam bleiben. Zug nutzte den Chancentod der Frauenfelder Stürmerinnen gnadenlos aus und so endete das Spiel mit 8:3 für Zug United.
 

Zug United - UH Red Lions Frauenfeld 8:3 (0:2, 4:0, 4:1)
Dreifachsporthalle Kantonsschule Zug, Zug. 65 Zuschauer. SR Bösch/Renggli.

Tore: 3. F. Helbling (J. Wiedmer) 0:1. 9. J. Kradolfer (J. Wiedmer) 0:2. 22. N. Anderegg 1:2. 25. B. Böhi (E. Hedlund) 2:2. 28. E. Hedlund (B. Böhi) 3:2. 40. R. Hoorn (N. Anderegg) 4:2. 44. E. Hedlund 5:2. 48. L. Simon (D. Leu) 5:3. 51. N. Horvath (M. Horvath) 6:3. 52. B. Böhi (L. Hess) 7:3. 59. R. Hoorn (B. Böhi) 8:3.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Zug United. 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.

Bemerkungen: Als Best-Player wurde bei den Red Lions Jill Wiedmer ausgezeichnet. Frauenfeld ohne N. Eigenmann, N. Stauffer, L. Rüber (abwesend) und ohne S. Oberthaler (Quarantäne).

Kader: S. Schwendener, J. Pleisch, V. Blanc, D. Leu, C. Brändle, F. Helbling, J. Wiedmer, R. Harder, A. Schalch, H. Kradolfer, A. Albrecht, A. Hollenstein, M. Padrun, M. Neff, L. Simon, L. Martin, J. Meierhofer

 

(Bericht: Vivienne Blanc)

©2020 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo