RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Hauptsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

14.09.2020 - 10:01 Uhr
181 mal gelesen

RED LIONS MIT ERSTEM HÄRTETEST GEGEN JETS

Frauen NLA
RLF Kommunikation
Am Samstag, 13. September 2020 startet die Nationalliga A der Damen in die neue Saison. Für diese konnten die Löwinnen einige Transfers machen, die den Kader verstärken sollen. Im ersten Ligaspiel empfingen die Red Lions die Kloten-Dietlikon Jets.
RED LIONS MIT ERSTEM HÄRTETEST GEGEN JETS
Saisonauftakt gegen die Kloten-Dietlikon Jets

Um 16 Uhr startete das Spiel gegen die Jets in der Kantihalle Frauenfeld. Der Start war gut für die Löwinnen. Mutig und mit Ballbesitz spielten die Löwinnen gegen den frisch gekürten Supercup-Sieger. Beide Teams zeigten schöne Kombinationen und spielten mit Druck nach vorne. Dabei hatten die Jets schon einige hochkarätigen Chancen, die Rückkehrerin Jana Schenk klären konnte. In der 13. Minute gelang es dann den Gästen aus Zürich das erste Mal die Red Lions Defensive zu knacken. Direkt mit einem Doppelschlag, in 18 Sekunden stellten die Jets einen Vorsprung von zwei Toren her. Danach kehrte wieder etwas mehr Ruhe ins Spiel, zwei Minuten vor Schluss mussten die Gastgeberinnen noch einmal ein Gegentor hinnehmen.

In das zweite Drittel starteten die Red Lions mit 0:3, welches bereits nach 20 Sekunden auf 0:4 erhöht wurde. In der 42. Minute erhielten die Jets dann überraschendend eine rote Karte, wegen einer Spielerin, die nicht auf dem Spielbericht stand. Begleitet wurde diese von zwei Zweiminutenstrafen, welche die Red Lions nicht nutzen konnten. Im Gegenteil, trotz Unterzahl konnte Kloten noch um ein Tor erhöhen. Danach stellten die Lions auf drei Linien um, und fanden so ihren Druck zum Tor zurück, konnten in diesem Spielabschnitt aber nicht mehr punkten.

Das dritte Drittel startete so wie das Zweite – mit einem Gegentor. Danach ist das Spiel etwas offener, erst erspielen sich die Red Lions eine Torchance, im Konter treffen nochmal die Jets, Spielstand 0:8. Dann endlich schaffen die Red Lions es erneut mit einem Konter vor das Tor der Jets. Diesmal versenkte Julia Kradolfer, Topscorerin der vorherigen Saison, den Ball im Netz. 28 Sekunden später schossen die Red Lions durch Dominique Schnetzer ein weiteres Tor. Kurz vor Schluss mussten die Frauenfelderinnen, nochmal ein Gegentor hinnehmen, und somit endete das erste Ligaspiel der Red Lions Frauenfeld mit einer Niederlage von 2:9.

Die Frauenfelderinnen zeigten ihren Fortschritt gegenüber der letzten Saison, sie konnten phasenweise gut mit den Jets mithalten. Der Supercup-Sieger bestrafte aber jeden Fehler der Gastgeberinnen. Die Red Lions können viele gute Aktionen aus dem Spiel ziehen. Auch freut die Lionsfamilie sehr, dass Dominique Schnetzer, welche letztes Jahr noch im Förderkader der Löwinnen war, ihr erstes Tor in der höchsten Spielklasse erzielen konnte. Dem aufmerksamen Zuschauer fiel sicher auf, dass einige potenzielle Leistungsträger am Samstag nicht spielten. Derzeit erholen sich Anina Beck und Ladina Sgier von Verletzungen, sind aber auf einem guten Weg. Des Weiteren fehlten Pauline Fylke und Jessica Birks, beide sind bisher aus persönlichen Gründen noch nicht im Tenue der Frauenfelder zu sehen gewesen.

Spielerinnen: Ariana Steiger, Sarina Merz, Michèle Diethelm, Shannon Brändli, Viviane Lenz, Seraina Fitzi, Dominique Schnetzer (1/0), Damaris Weber, Malin Brolund, Simone Adank (0/1), Julia Kradolfer (1/0), Jana Schenk, Livia Müggler, Julia Schlub, Pavlina Vacinova (0/1).

©2020 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo