RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Vereinssponsoren

Ausrüster

Förderpatronat Nachwuchs

Print Partner

Fitness Partner

Medical Partner

Hauptsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

30.08.2020 - 23:55 Uhr
336 mal gelesen

NEUE STRUKTUR IM VORSTAND

Red Lions Allgemein
RLF Kommunikation
Die Vereinsmitglieder trafen sich am Freitag, 28. August 2020 im Saal des katholischen Pfarreizentrums in Frauenfeld zur 98. Mitgliederversammlung. Diese musste wegen Corona vom Juni in den August verschoben werden. Im Vorstand bzw. der Vorstandsstruktur gab es einige Veränderungen.
NEUE STRUKTUR IM VORSTAND
Der bestätigte bzw. neu gewählte Vorstand 2020/21. Von links nach rechts: Claudio Rango (Kassier), Hanspeter Kanz (Präsident), Fabio Hari (Leiter Öffentlichkeitsarbeit), Max Gerber (Aktuar) und Andreas Frei (Leiter Sport).

Im Jahresbericht 2019/20 erwähnte Vizepräsident Hanspeter Kanz die verschiedenen Herausforderungen des Vereins KTV Frauenfeld/UH Red Lions Frauenfeld. Einige Vakanzen bzw. Ausfälle im Vorstand, aber auch die Hallensituation in Frauenfeld sowie im März 2020 der Corona-Lockdown forderte vom Vorstand und den Trainer*innen zusätzlichen Einsatz. Nachwievor ist der Mehraufwand und die Koordination mit den verfügbaren Hallen gross. Bei der Geschäftsstelle gab es im Mai 2020 einen Wechsel, Tamara Hari hat diese Aufgabe von William Stampfli übernommen.

25 Unihockey-Teams

Der Verein zählt im KTV 3 Gruppen, von der Jugi, über Fitness bis zur Spielgruppe. Von den über 400 Mitgliedern gehört der grösste Teil dem UH Red Lions Frauenfeld an. 25 Teams, davon 20 lizenzierte Mannschaften waren in der letzten Saison 2019/20 gemeldet. Total spielen bei den Red Lions Frauenfeld 286 Lizenzierte. Aus sportlicher Sicht ist sicher die erfolgreiche Saison der Herren 1 und Herren 3, welche den Aufstieg geschafft haben, ein erfreuliches Ergebnis. Das Kader der Herren 1 hat nur einzelne Abgänge auf die neue Saison zu verkraften. Bei den Junioren-Kleinfeldteams war die D1-Mannschaft mit dem 1. Platz ganz vorne dabei. Insgesamt führt der Verein in der kommenden Saison zehn lizenzierte Junioren-Kleinfeldteams. Die Freude an der Bewegung und die Ausbildung stehen im Vordergrund, dazu wurden über den letzten Winter zusätzliche Techniktrainings angeboten. Der Junior*innenbereich führt sieben Grossfeld-U-Teams, in denen ambitioniert und leistungsorientiert mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen trainiert wird.

Entwicklung im Frauen Leistungssport geht voran

Das Frauen NLA-Team konnte die gesetzte Platzierung im letzten Jahr nicht erreichen. Dennoch zeigte der angefangene Veränderungsprozess positive Auswirkungen. Nach dem überraschenden Startsieg über die Red Ants Rychenberg Winterthur dauerte es jedoch einige Zeit bis zum nächsten siegreichen Spiel. Deswegen mussten sich die Löwinnen mit den Playouts begnügen. Nach dem ersten Playout-Sieg der Red Lions wurde die Serie auf Grund von Corona abgebrochen. Bereits während dem Lockdown setzte das Team den Fokus auf die kommende Saison 2020/21. Mit mehreren Wunschtransfers und der Integration von eigenen Nachwuchstalenten ist das Team stärker geworden. Die Philosophie der Förderung von jungen, einheimischen Talenten wird konsequent weiterverfolgt. 

Auf organisatorischer Ebene wurde deshalb in der Leistungsschiene der Frauen eine engere Zusammenarbeit mit dem Thurgauer Unihockeyverband (TUV) und der Thurgauer Unihockey Schule Erlen (TUSE) eingegangen. Als Sportchef im Frauenbereich wurde Jonas Müggler verpflichtet. «Wir wollen den Prozess anstossen und eine neue Leistungskultur einführen. Für ein erfolgreiches Bestehen in der NLA braucht es gute Strukturen und leistungsbereite Spielerinnen, auch im Nachwuchsbereich».

Dabei sind die finanziellen Ressourcen immer wieder ein brennendes Thema, wie die Diskussionen an der Mitgliederversammlung zeigten. Der Verein und das Umfeld um die NLA-Mannschaft sind gefordert, um für die kommende Saison und die weitere Zukunft genügend Sponsoringgelder und Unterstützung zu erhalten. Die Anpassung der Struktur und die Professionalisierung hat begonnen, dieser Prozess soll es in der nächsten Saison ermöglichen in der Nationalliga A und im Nachwuchs noch weiter nach vorne zu kommen.

Vorstand verkleinert, Kommissionen eingeführt

Der Vorstand hat zuhanden der Mitgliederversammlung eine neue Struktur vorgeschlagen, so bilden nur noch fünf Vorstandsmitglieder den Vorstand. Weitere Arbeiten werden in neu geschaffenen Kommissionen diskutiert und erledigt. Das Präsidium übernahm Hanspeter Kanz, der als Vizepräsident im vergangenen Vereinsjahr bereits in die Lücke des ausgefallenen Präsidenten springen musste. Neu für die Finanzen ist Claudio Rango zuständig. Leiter Sport übernimmt das langjährige Vorstandsmitglied Andreas Frei, der die Sportkommission führt. Diese stellt sich aus je einem Verantwortlichen für die Bereiche Frauen, Herren, Junior*innen, Breitensport und KTV zusammen. Nebst dem bisherigen Aktuar Max Gerber, ist auch Fabio Hari im Vorstand verblieben. Er ist neu Leiter Öffentlichkeitsarbeit, dem die Bereiche Marketing, Sponsoring, Kommunikation, Website und Events unterstellt sind. Als neue Materialverantwortliche hat Claudia Rudolf die Arbeit aufgenommen. Für den Bereich Marketing und Kommunikation konnte Claudia Vieli Oertle gewonnen werden. Beide sind durch ihre Junior*innen mit dem Verein verbunden.

©2020 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo