RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
MVP Meier Sports Awards
MVP Meier Sports Awards

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Goldsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

26.11.2019 - 18:53 Uhr
244 mal gelesen

Tabellenführung abgegeben

Männer 4. Liga GF
Roman Stämpfli
Mit 2 Unentschieden, einem erkämpften Punkt und einem verlorenen Punkt, die Vorrunde abgeschlossen.
Tabellenführung abgegeben

 

ZO Pumas als erster Gradmesser

Das erste Spiel des Tages eröffneten die Lions gegen die Zürcher Oberländer Pumas in Wängi. Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen, wobei das Chancenplus eher bei den Frauenfelder lag. Doch bis zu Pause konnte sich keines der Teams ein Tor gutschrieben lassen.

Ein 0-0, wann hats das zuletzt gegeben?

Auch in Halbzeit Zwei waren zwingende Torchancen Mangelware. Frauenfeld war zwar die spielbestimmende Mannschaft, aber auch die Zürcher hatten die eine oder andere kleinere Torchance, wobei Decurtins im Tor der Thurgauer alle Schüsse tadellos parierte. So blieb es bis zum Schluss Torlos, also ein 0-0. Dies gelang den RedLions erst das 2te Mal in Ihrer Vereinsgeschichte. Alle Frauenfelder waren sich indes einig, hier wäre ein Sieg drin gelegen – mit einem Tor versteht sich.

 

Kann man gegen den Absteiger aus Wängi scoren?

Nach zwei Spielen Pause, standen die Hausherren aus Wängi der Zweiten Garde gegenüber. Das Spiel entwickelte sich anfangs ungewohnt für Frauenfeld. Sie hatten mehr zu verteidigen als Ihnen lieb war. So konnte dann auch der UHC Wängi nach 9 Minuten das erste Mal jubeln. Nun erwachte auch die Offensiv-Abteilung der Hauptstädter. Die Chancen kamen häufiger und so vermochte der Captain einen Freistoss zum Ausgleich zu verwandeln.

Zweite Halbzeit, nichts für schwache Nerven

Das Spiel war nun so richtig lanciert. Chancen hatten beide Teams zur Führung. Doch die mangelnde Effizienz, ein korrekter Schiripfiff im richtigen Moment, oder die stark aufspielenden Torhüter beiderseits, verhinderten in diesem Spiel einen Sieger. So blieb eine weitere Halbzeit an diesem Sonntag Torlos. Der Endstand von 1-1 schmeichelt Frauenfeld doch eher, als Wängi.

 

Fazit der Runde

2 Spiele, 2 Tore, 2 Punkte und die Tabellenführung (vorerst) abgegeben. Die Aufholjagt wird dann im nächsten Jahr starten.

 

Wie geht’s weiter?

Nach einem feinen Mannschafts-Weihnachtsessen Ende Dezember, wird dann anfangs Jahr wieder um Punkte gejagt. Die nächste Runde findet am 19.01.2020 statt, dann wird in der MZTH Hermetsbüel in Hittnau angepfiffen.

 

 

Telegramme:

UH Red Lions Frauenfeld – ZO Pumas 0:0 (0:0) 

Torhüter: Decurtins

Tore: keine

 

UH Red Lions Frauenfeld – UHC Wängi 1:1 (1:1)

Torhüter: Götz

Tore: 9. UHCW 0-1, 14. Müller (J. Rohner) 1-1,

  

©2019 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo