RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Goldsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

16.09.2019 - 21:31 Uhr
250 mal gelesen

Optimaler start in die neue saison

Junioren U16
Andreas Frei
Die U16 Junioren konnten ihren Saisonauftakt mit 2 Siegen in der heimischen Kantihalle feiern.
Optimaler start in die neue saison
Die U16 Junioren im Trainingsweekend

Nach einer intensiven Saisonvorbereitung und guten Testspielen standen am vergangenen Wochenende die ersten zwei Partien der neuen Saison an.

Im ersten Spiel stand der UH Appenzell gegenüber, welcher in der vergangenen Saison in der oberen Tabellenhälfte situiert war. Daher stellten sich die roten Löwen auf ein intensives und ausgeglichenes Spiel ein. Auch wenn die Thurgauer mehrheitlich in Ballbesitz waren, schaute in den ersten Minuten nichts Zählbares heraus. Der Ball rollte zu gemächlich in den Reihen der Frauenfelder, eine gewisse Nervosität des Teams war offensichtlich und führte zu unnötigen Ballverlusten, was dem UH Appenzell regelmässig zu Kontermöglichkeiten verhalf. Der Führungstreffer zum 1:0 änderte am Spielgeschehen wenig, das Spiel der Frauenfelder war noch nicht auf dem Maximallevel angelangt. Viele Angriffe der Einheimischen führten zu kaum gefährlichen Abschlüssen aus guter Distanz, so dass der Ball bis zum Spielende nur noch ein weiteres Mal im gegnerischen Netz zum Schlussstand von 2:0 versenkt werden konnte.

Aus den Bündner Bergen kam der zweite Gegner angereist. Mit I.M. Davos Klosters stand den Lions wieder ein Team in gelben Trikots gegenüber. Das Spiel begann wiederum verhalten auf mässigem Niveau, wobei die roten Farben wiederum das Spielgeschehen auf dem Platz prägten. Je länger das Spiel dauerte, desto schneller lief der Ball in den Reihen des Heimteams. Nach dem 5:2 schienen die Gäste nicht mehr an einen Sieg zu glauben und so wurden die Chancen für die Frauenfelder zahlreicher. Bis zum Endstand von 8:2 boten die roten Löwen den anwesenden Zuschauern den einen oder anderen sehenswerten Spielzug.

Trotz der Maximalpunktzahl aus der ersten Runde müssen die Frauenfelder für die Spiele gegen die besten Teams der Gruppe weiterhin hart an sich arbeiten um gegen diese bestehen zu können. Die nächste Runde findet am Sonntag, 29.09.2019 in Bazenheid statt.

 

UH Red Lions Frauenfeld – UH Appenzell 2:0

Tore: 16. S. Amstutz. 22. M. Reinhardt.

 

UH Red Lions Frauenfeld – I.M. Davos Klosters: 8:2

Tore: 8. S. Kubli. 13. Davos. 15. J. Thalmann (R. Thalmann). 17. T. Blanc. 21. Davos. 24. N. Halter (S. Kaiser). 26. R. Thalmann (J. Thalmann). 27. N. Marolf (M. Reinhardt). 32. R. Rudolf. 39. L. Hotz.

 

Kader Frauenfeld:

E. Tommasini (Tor), N. Halter, S. Kaiser, S. Kubli, M. Reinhardt, N. Marolf, S. Kobel, D. Manser, L. Hotz, S. Amstutz, T. Blanc, L. Loser, D. Zani, J. Thalmann, R. Thalmann, R. Rudolf, A. Schwarz, R. Dick

©2019 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo