RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Goldsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

15.09.2019 - 22:01 Uhr
295 mal gelesen

derbysieg zum erfolgreichen saisonstart

Frauen NLA
Lea Hofmann
Zum Auftakt der Meisterschaft standen den Red Lions Frauenfeld am Samstagabend die Red Ants Rychenberg aus Winterthur zu einem Ostschweizer Derby in der heimischen Kantihalle gegenüber. Nach einer spannenden und ausgeglichenen Partie konnten die Löwinnen das Spiel mit 4:3 für sich entscheiden und somit den ersten Sieg feiern.
derbysieg zum erfolgreichen saisonstart
Jubel zum Siegestreffer von Julia Kradolfer (Foto: Cedric de Silvestro)

Das erste Drittel der neuen Meisterschaftssaison gegen die Red Ants Winterthur begann furios und mit viel Tempo, was jedoch von beiden Mannschaften in keine zählbaren Resultate umgewandelt werden konnte. Auf beiden Seiten gab es viele Chancen, jedoch hielten die beiden Torhüterinnen Selina Steiger und Livia Angehrn ihre jeweiligen Teams mit Top-Saves im Spiel und ebneten das Feld für ein enges Spiel. 

Auch im zweiten Drittel ging es lange, bis die Tore fielen. Milena Mahler brachte die Red Lions in der 31. Minute nach einem wunderschönen Backhandpass von Seraina Fitzi in Führung. Kurz darauf konnte Scheidegger für die Winterthurerinnen ausgleichen und Rossier konnte in der 33. Minute gleich zum 1:2 nachdoppeln. In der 39. Minute konnte Mahler für die Frauenfelderinnen ausgleichen, jedoch konnte Mattle einige Sekunden später die Führung der Red Ants wiederherstellen. Mit einem Spielstand von 2:3 ging es in die zweite Pause. 

Zu Beginn des letzten Drittels bauten die Red Lions gleich wieder viel Druck auf und Mahler vervollständigte in der 43. Minute ihren Hattrick und glich auf ein verdientes 3:3 aus. In diesem spannenden Drittel dauerte es bis in die 59. Minute, als Kradolfer den Führungstreffer für die Frauenfelderinnen zum 4:3 traf. In einer etwas hektischen Schlussphase kam es noch zu einem Penalty für die Winterthurerinnen, den die stark aufspielende Torhüterin Steiger jedoch hielt und ihren Lions damit den Weg zum Sieg ebnete. 

Nach umkämpften 60 Minuten gewannen die Red Lions mit einem Endstand von 4:3 und feierten damit im 1. Meisterschaftsspiel den 1. Sieg. Das nächste Heimspiel findet am 29. September um 16:00 Uhr in der Kantihalle in Frauenfeld gegen Piranha Chur statt.

Nach dem Spiel wurden noch die Ehemaligen der letzten Saison geehrt. Sarah Schwab, Sandy Mischler, Irene Räss, Lilli Messere-Schaub, Andrea Ressnig und Sabrina Favazzo (neue Sportchefin) haben ihre Karriere beendet, während Carola Kuhn, Esther Jeyabalasingam und Patrizia Leone nach Winterthur zu den Red Ants Rychenberg gewechselt haben. Sandra Fruttiger legt eine Babypause ein und Seraphine Geiser ist in einem Auslandsemester in Schweden. Ein grosses Dankeschön geht auch an die beiden letztjährigen Torhüter Jana Schenk und Livia Werz, die ihre Karrieren in Lund, Schweden bzw. mit den Kloten-Dietlikon Jets weiterführen werden. Vielen Dank für euren Einsatz!

UH Red Lions Frauenfeld – Red Ants Rychenberg Winterthur 4:3
Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 131 Zuschauer. SR Bucheli/Margraf. 
Tore: 31. M. Mahler (Fitzi) 1:0. 31. Scheidegger (Mattle) 1:1. 33. Rossier (Schmuki) 1:2. 39. M. Mahler (Hofmann) 2:2. 39. Mattle 2:3. 43. M. Mahler (Fitzi) 3:3. 59. Kradolfer 4:3.
Strafen: 2mal 2 Minuten. 3mal 2 Minuten.

Kader Frauenfeld: Mahler, Schnetzer, Hofmann, Merz, Hohl, Beck, Schlub, Lenz, Fitzi, Meister, Steiger, Adank, Lindenstruth, Müggler, Kradolfer, Birks, Vacinova, Schmitz, Brändli, Weber, Goetz

Bemerkungen: Margrit Scheidegger (Red Ants Winterthur) und Selina Steiger (UH Red Lions Frauenfeld) als beste Spielerinnen ausgezeichnet. 

©2019 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo