RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!


Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Goldsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

22.02.2019 - 18:46 Uhr
489 mal gelesen

Frischer Wind für die Damen NLA

Damen NLA
RLF Communication
Nach einer harzigen Saison muss das Fanionteam des UH Red Lions Frauenfeld um den Ligaerhalt kämpfen. Für die kommenden wichtigen Spiele ist frischer Wind gefragt. Diesen erhofft sich die Vereinsführung mit einem neuen Trainerstab.
Frischer Wind für die Damen NLA

Es ist Fact: Die erste Damenmannschaft des UH Red Lions Frauenfeld, das einzige Thurgauer NLA-Team, spielt in den Playouts um den Abstieg. Sieben Punkte aus 18 Spielen reichen lediglich für den 9. Platz und setzen Staff und Verein unter Druck. Wie kann dem Abwärtstrend die Stirn geboten werden? Wie schafft es die Mannschaft, das Ruder noch rechtzeitig herumzureissen und den Ligaerhalt zu schaffen? 

DIe Antwort erhoffen sich Staff und Vereinsführung in einem neuen Trainerstrab. Headcoach Mark van Rooden und Assistent Daniel Martin haben den Rücktritt gegeben. Das Team solle mit neuen Trainern an der Bande den nötigen Aufschwung erhalten, den es für den Ligaerhalt braucht, sagen die beiden Coaches. 

Ad interim übernehmen Patrik Kressebuch, Marcel Knup, Moritz Schaub und Sabrina Favazzo die Leitung des Teams. "Der Staffwechsel ist eine neue Chance für alle. Wir wollen das viele Potenzial, das im Team vorhanden ist, auf den Platz bringen. Der Ligaerhalt hat höchste Priorität", sagt Sportchefin Diana Schönwetter.

 

 

©2019 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo