RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!


Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Goldsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

07.01.2019 - 10:52 Uhr
339 mal gelesen

Wichtige Punkte liegengelassen

Herren 1. Liga GF
Luca Alfarè
Nachdem die Partie am Sonntagabend in der Kantihalle zwei Drittel lang ausgeglichen verlief, hatten am Ende die Zuger Highlands die Nase mit 5:8 Toren vorn. Im Kampf um die Playoff-Plätze gingen somit drei Punkte an einen direkten Konkurrenten.
Wichtige Punkte liegengelassen
Die Freude über den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 5:5 war gross.

«Zusammengezählt hatten wir in diesem Match 20 gute Minuten», meinte Coach Ambühl nach der Partie. Während dieser Zeit vermochte der Gastgeber nicht nur mit dem Gegner mitzuhalten, sondern ihn phasenweise sogar zu dominieren – leider zu selten mit zählbarem Erfolg. So kam es, dass es den Lions nicht gelang, den Spielverlauf während ihrer Druckphase zu Beginn des Schlussabschnitts beim Spielstand von 5:5 in die richtigen Bahnen zu lenken. Stattdessen waren es die Zuger, die mit dem 5:6 den Gamewinner erzielten. Schliesslich folgte noch ein Tor in Unterzahl und ein Empty Netter der Gäste zum Schlussstand von 5:8.

Ausgeglichener Start

Die ersten beiden Drittel waren zuvor ausgeglichen verlaufen. Die Highlands hatten gute Phasen, in denen sie jeweils vorlegten, die Lions ihrerseits vermochten aber immer wieder auszugleichen. Zwischenzeitlich war dies sogar ein drei Tore Rückstand, den Fabio Hari mit einem souveränen Penalty schliesslich wettmachte und dadurch die Anzeigetafel auf 5:5 stellte.

Schwierige Aufgaben zum Schluss

Wenn die Frauenfelder nun die Qualifikation für die Playoffs noch realisieren wollen, braucht es bei einem happigen Schlussprogramm – es warten noch die drei Tabellenführenden und das Tabellenschlusslicht – noch einige Punkte und strauchelnde Mitstreiter. Möglich ist noch alles, doch Ausreden gibt es jetzt keine mehr.

 

UH Red Lions Frauenfeld - Zuger Highlands 5:8 (2:2, 3:3, 0:3)
Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 51 Zuschauer. SR Brändle/Scherrer.
Tore: 4. L. Loser (F. Barmet) 0:1. 9. A. Widmer (M. Gämperli) 1:1. 9. M. Limacher (A. Hotz) 1:2. 9. R. Fuchs (J. Olbrecht) 2:2. 22. C. Hagenbüchli (D. Schwendener) 2:3. 26. M. Limacher (P. Ackermann) 2:4. 29. M. Limacher (C. Hagenbüchli) 2:5. 31. P. Kressebuch (C. Krucker) 3:5. 38. A. Aerni (P. Kressebuch) 4:5. 39. F. Hari 5:5. 50. L. Loser 5:6. 56. D. Meier 5:7. 60. D. Meier 5:8.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld. 1mal 2 Minuten gegen Zuger Highlands.

 

©2019 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo