RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!


Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Goldsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

20.12.2018 - 12:16 Uhr
143 mal gelesen

Junioren E1 – 1. Saisonhälfte

Junioren E1
Carina Signer , Daniel Ackerknecht
Im September war es für die meisten Junioren endlich soweit, sie durften ihre ersten Meisterschaftsspiele bestreiten. Abgesehen von 3 Spielern, welche ihre 2. Junioren E-Saison in Angriff nahmen, hatte das Trainergespann Carina Signer und Daniel Ackerknecht die anspruchsvolle Aufgabe, das neu formierte Team auf die Meisterschaftsspiele vorzubereiten und einzustimmen.
Junioren E1 – 1. Saisonhälfte

Aufgrund einer neuen Gruppenzuteilung fanden wir uns neu in einer von St. Galler-Teams geprägten Gruppe. Die erste Meisterschaftsrunde führte uns nach Widnau.  Erstaunlicherweise legten die jungen Löwen die Nervosität ziemlich schnell ab. Angeführt von den 3 „gestandenen“ Spielern Manuel, Gian und Miron wurden die ersten beiden Spiele sehr klar gewonnen. Dank Gian, der das Stängeli erzielte, durften wir uns auch bereits über den 1. Kuchen freuen. Im letzten Spiel gegen den Lokalmatadoren aus Widnau erlebten die meisten Spieler dann ihre erste richtige Feuertaufe. Die lautstarken Fans beider Seiten beeindruckten die Spieler von Frauenfeld und Widnau. Das Defensivverhalten beider Teams war dadurch weniger konsequent als in den vorangegangenen Spielen und die beiden Torhüter konnten sich nicht über mangelnde Beschäftigung beklagen. Am Ende behielt  Frauenfeld in der sehr knappen Partie die Oberhand.

An der 2. Runde stand die Heimrunde statt. Vor den zahlreich erschienen Fans wurde das Derby gegen Wängi nach Startschwierigkeiten  doch noch gewonnen. Bei den folgenden 2 Spielen hiess der Gegner Waldkirch St. Gallen (Team 3 + 4). Wie schon an der 1. Meisterschaftrunde wurde WASA 3 klar besiegt. Leider wurde Torhüter Levin eine weisse Weste nur knapp verwehrt mit 1 Gegentor.  Im letzten Spiel trafen die Löwen auf das vermutlich stärkste Team an dieser Runde. Das Spiel endete unentschieden, was einige Spieler sehr traurig stimmte. Doch für Carina und Daniel war dieses Spiel das mit Abstand beste in dieser Saison. Das Zusammenspiel innerhalb der einzelnen Blöcke war grossartig. Einzig der gegnerische Torhüter verhinderte, dass der 6. Sieg in Serie eingefahren wurde.

An der 3. Runde in Waldkirch traf das Team am Morgen früh zum 3. Mal auf WASA 3 und konnte auch dieses Duell wieder für sich entscheiden. Trotz ausgeliehenem Stock war Livio der treffsicherste Akteur in diesem Spiel. Im 2. Spiel wartete mit FB Thurgau ein Kantonsrivale. Der nichts ahndende Schiedsrichter sowie die (zu) harte Spielweise des Gegners verunsicherte das junge Löwen-Team. Nichtsdestotrotz steckten die Red Lions nie auf und gingen schlussendlich nur mit 1 Tor Differenz das erste Mal in dieser Saison als Verlierer vom Platz. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre in diesem Spiel aber auch noch mehr drin gelegen. Im 3. Spiel wollten die roten Löwen die Niederlage vergessen machen. Doch genau das Gegenteil passierte. Die taktischen Vorgaben des Trainergespannes wurden weitgehend nicht umgesetzt und der Teamgedanke war auch nicht mehr bei allen Spielern vorhanden. Die Taktik „mit dem Kopf durch die Wand“ ging definitiv auf.

Nach der Hälfte der Saison blicken Carina und Daniel auf ein sehr ereignisreiches 2018 zurück. Das deutlich grössere Team als im Vorjahr forderte das Trainergespann in den Trainings. Doch an den Meisterschaftsrunden wurden die Fortschritte, welche die einzelnen Spieler selbst und auch als Team erreichten, deutlich sichtbar. Carina und Daniel haben Freude an dieser positiven Entwicklung. Und sie freuen sich auf die kommenden Trainings und Meisterschaftsrunden.

Ein Dank geht auch an die Eltern für die Unterstützung an den Meisterschaftsrunden, die Fahrdienste, das Waschen der Tenü’s sowie die Kuchen (wir hoffen auf weitere im Jahr 2019 ;-) )

Carina und Daniel

©2019 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo