RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!


Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Goldsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

05.11.2018 - 23:10 Uhr
92 mal gelesen

Red Lions unterliegen Bülach in extremis

Herren 1. Liga GF
Emil Brunner
Die 1.-Liga-Unihockeyaner der Red Lions Frauenfeld verlieren gegen den Leader Bülach mit 5:6 und rutschen in der Tabelle auf den 10. Rang ab.
Red Lions unterliegen Bülach in extremis
Die Entstehung des siegbringenden Treffers für die Bülacher.

Frauenfeld – Nach der 10:6-Schlappe gegen Zug waren die Kantonshauptstädter gewillt gegen den Spitzenreiter eine Parforce-Leistung zu absolvieren, um eine zweite Niederlage en Suite abzuwenden. Die Stärken des letztjährigen Playoff-Halbfinal-Gegners waren den Frauenfeldern bekannt. Trotzdem aber war Vorsicht geboten. Die Zürcher Unterländer starteten stark in die neue Saison und kamen mit grossem Selbstvertrauen nach Frauenfeld. Im ersten Abschnitt liess der Gast nur wenig zu und führte die Einheimischen regelrecht vor. Obschon die Frauenfelder mit zwei Linien agierten konnte kein Druck auf das gegnerische Gehäuse erzeugt werden. Zu fehlerhaft und unsicher spielten die Reds aus der eigenen Defensive heraus. Mit dem 0:2 nach den ersten zwanzig Minuten waren die Löwen noch gut bedient.

 

Im zweiten Abschnitt gelang es dem Team um Favazzo/Knup endlich die ersten gefährlichen Torchancen zu kreieren. Mit fortlaufender Spieldauer fanden die Einheimischen den Tritt. Dies widerspiegelte sich auch auf der Anzeigetafel, denn mit drei Toren im Mitteldrittel lagen die Löwen plötzlich mit 3:2 in Front.

 

Die Chance dem Leader ein Bein zu stellen war also weiterhin intakt. Das letzte Drittel verkam zu einem offenen Schlagabtausch. Die Zürcher Unterländer schafften es bis zur 50. Minute den anfänglichen Zweitorevorsprung (5:3) wieder herzustellen. Doch die Löwen zeigten Zähne und glichen das Skore in der 59. Minute wieder aus. Die Begegnung lag nun auf des Messers Schneide. Es waren die Gäste, welche das glücklichere Ende für sich beanspruchten und mit einem Freistosstor zum 6:5 die Partie entschieden.

 

Die Red Lions haben bereits am kommenden Wochenende die doppelte Gelegenheit zwei starken Teams das Bein zu stellen. Am Samstag gastieren die Frauenfelder um 19.00 Uhr in Jona bei den Uznach Flames. Am Sonntag, 18.30 Uhr, empfangen die Thurgauer Zürisee in der Halle Auenfeld.

 

 

UH Red Lions Frauenfeld - Bülach Floorball 5:6 (0:2, 3:0, 2:4)
Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 64 Zuschauer. SR Polo/Sigg.
Tore: 6. S. Klingler (P. Heyne) 0:1. 13. J. Renold (P. Heyne) 0:2. 23. A. Aerni (R. Stäheli) 1:2. 35. F. Ullmann (R. Mahler) 2:2. 40. C. Krucker (R. Stäheli) 3:2. 45. P. Heyne (F. Berger) 3:3. 48. J. Renold (S. Klingler) 3:4. 50. T. Ingold (T. Bertschi) 3:5. 56. R. Fuchs (R. Stäheli) 4:5. 59. C. Krucker (A. Widmer) 5:5. 59. Joë. Meier (T. Bertschi) 5:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld. 3mal 2 Minuten gegen Bülach Floorball.

©2018 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo