RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!


Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Goldsponsor Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

29.10.2018 - 10:11 Uhr
107 mal gelesen

Endstation Achtelfinal

Damen NLA
Anina Beck
Im Cup 1/8 – Final am Sonntagabend spielten die Löwinnen auswärts gegen den Tabellenleader und letztjährigen Schweizermeister Piranha Chur. Die starke Leistung wurde leider nicht belohnt und man verlor das Spiel mit 2:3 und scheidet somit aus dem Cup aus.
Endstation Achtelfinal

Nach der Niederlage in der Meisterschaft am Samstag traten die Löwinnen am Sonntag den Cup 1/8 – Final gegen Piranha Chur an. Mit viel Freude starteten die Thurgauerinnen konzentriert und selbstbewusst in das erste Drittel. Mit zwei Linien konnte man gut mit den Churerinnen mithalten. Nach vier Minuten konnten Sabrina Favazzo das vielumjubelte 1:0 schiessen. Dies stärkte die Frauenfelderinnen und nun war die Stimmung und Unterstützung auf der Bank gross. Durch einen kleinen Fehler in der Defensive, konnten die Churerinnen das 1:1 erzielen. Mit diesem Resultat ging es in die erste Pause. 

Auch nach der Pause soll an der guten Leistung der ersten 20 Minuten angeknüpft werden. Dies wurde erfolgreich umgesetzt. Nach 6 Minuten konnte Liana Messere die Torhüterin der Gegnerinnen erzwingen. Die Löwinnen gingen zum zweiten Mal in Führung. Diese Führung hielt 5 Minuten, dann konnten die Churerinnen das 2:2 auf ihr Konto verbuchen. Somit endete auch das zweite Drittel mit einem Unentschieden.

Die Thurgauerinnen starteten voller Motivation dieses Spiel zu gewinnen ins dritte Drittel. Keine Eigenfehler wurden zugelassen. Trotzdem gelang es den Churerinnen jedoch ein Goal zu erzielen. Ein nahezu perfekter Schuss von Flurina Marti war unhaltbar für die Stark spielende Torhüterin Werz. Die Frauenfelderinnen arbeiteten weiter präzis und standen auch eine Unterzahlsituation in der Schlussphase durch. Auch durch erhöhte Intensität in den letzten Minuten konnte leider kein Tor mehr erzielt werden.

Die Frauenfelderinn scheiden somit im Achtelfinal aus dem Cup aus. Das Fazit des Sonntagabends ist jedoch  mehrheitlich positiv, konnte man den Schweizermeister doch fordern und meist mit dem schnellen Spiel mithalten. 

piranha chur - UH Red Lions Frauenfeld 3:2 (1:1, 1:1, 1:0)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 128 Zuschauer. SR Ambühl/Brechbühler.
Tore: 5. S. Favazzo (I. Räss) 0:1. 10. C. Rensch (A. Schneller) 1:1. 27. L. Messere 1:2. 32. S. Ulber (F. Marti) 2:2. 45. F. Marti (S. Ulber) 3:2.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen piranha chur. 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.

Kader Frauenfeld: Werz, Schenk, Mahler, Stipsicz, Geiser, Hohl, Mischler, Adank, Reinstadler, Jeyabalasingam, Ressnig, Hofmann, Favazzo, Leone, Kuhn, Lindenstruth, Räss, Messere, Vacinova

Bemerkungen: Luana Rensch (Piranha Chur) und Livia Werz (UH Red Lions Frauenfeld) als beste Spielerinnen ausgezeichnet. Frauenfeld ohne Beck, Kuhn, Lenz, Schwab (alle verletzt). 

©2018 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo