RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Hauptsponsoren Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

17.03.2018 - 12:12 Uhr
272 mal gelesen

Zwei Remis gegen Zug und Mäuse

Juniorinnen U17
Livia Simon
Das U17-Team der Red Lions Frauenfeld sichert sich zwei weitere Punkte. An der fünften Runde erreichen die jungen Damen zwei Unentschieden gegen Zug United und die Brugger Powermäuse. Dabei feierten sie das eine Resultat bedeutend mehr als das andere.
Zwei Remis gegen Zug und Mäuse

Applaus für das 2:2-Remis gegen Favorit Zug United

Die U17 Girls der Red Lions reisten zur 5.Runde nach Windisch. Die Fahrt war kein Problem, das richtige parkieren hingegen schon (Der Kanton Aargau wird Freude haben). Die Aufgabe im Spiel 1 war relativ klar. Alles ausser eine Niederlage gegen Tabellenführer Zug United wäre als grosser Erfolg zu werten. Die Zuger hatten alle bisherigen Spiele souverän gewonnen. Unsere Taktik war entsprechend ausgerichtet: defensiv gut stehen, auf Goalie Steffi hoffen und vorne die wenigen Chancen möglichst nutzen.


Das Spiel begann wie erwartet. Die Zentralschweizer drückten und suchten konsequent den Abschluss. So gelang ihnen auch die Führung. Dennoch waren die Jung-Löwinnen im Spiel und konnten sich immer mehr nach vorne orientieren. Nach einem kurz ausgeführten Freistoss von Damaris Weber drosch Carina Brändle den Ball Richtung Kasten - drin! Der Ausgleichstreffer schockte den Tabellenführer sichtlich. Nur kurze Zeit später nutzte das Duo Leonie Rüber (Goal) und Jill Wiedmer (Assist) die nächste Gelegenheit zur sensationellen Führung. Die Reaktion vom überraschten Gegner war heftig und wir kassierten vor der Pause ein unnötiges Gegentor zum 2:2 Pausenstand. Die 5-Minuten Erholung nutzte das Team zur Feinjustierung. Die bravouröse Abwehrarbeit liess die Zuger in der zweiten Halbzeit beinahe verzweifeln. Unser Goalie Steffi machte zudem einen grossartigen Match und der verdiente Punktgewinn war perfekt. Das Kompliment des gegnerischen Coachs war berechtigt. Good Job Girls!

 

Schmach für das 1:1-Remis gegen die Powermäuse

Knapp zwei Stunden später hiess der Gegner Powermäuse Brugg. Gegen den Zweitletzten der Gruppe musste nun ein Sieg her. Wie bereits in der ersten Begegnung im Herbst (1:0-Sieg) hatten wir Mühe mit dem Spiel der Aargauer. Trotzdem schoss uns Mitte der ersten Halbzeit Jill Wiedmer auf Pass von Livia Simon in Führung. Die unbequemen Powermäuse kamen immer wieder zu Abschlüssen. Es kam wie es kommen musste…. Eine kleine Unkonzentriertheit in unserer Defensive brachte den Ausgleich. Das Trainer-Duo Schönwetter/Simon versuchte in der Pause mit kleinen Umstellungen das Blatt nochmals zu wenden. Leider wollte in Abschnitt 2 kein weiteres Tor mehr gelingen und das Spiel ging enttäuschend mit 1:1 aus.

Schade, da wäre mehr möglich gewesen. Schlussendlich haben wir die zwei erwarteten Punkte geholt. Durch das tolle erste Spiel wären aber sicher 3 möglich gewesen. Am 25.3 geht`s zur letzten Runde nach Olten. Da wollen wir den dritten Tabellenplatz unbedingt verteidigen.

 

UH Red Lions Frauenfeld: Steffi, Jill, Carina, Sina, Louisa, Debi, Malena, Leonie, Damaris, Nicolé, Livia S., Claudia, Laura, Vivienne, Julia, Moana
 

©2018 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo