RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Hauptsponsoren Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

11.03.2018 - 12:55 Uhr
431 mal gelesen

Endstation Halbfinale

Herren 1. Liga GF
Luca Alfarè
Die 0:4-Niederlage im Spiel drei der Halbfinalserie gegen Bülach entschied ebendiese. Die Lions dürfen aber auf eine gelungene Saison zurückblicken, in der sie vor allem am Ende mit einer Leistungssteigerung Ziele über den Erwartungen erreichten.
Endstation Halbfinale
Die Lions können mit ihrer Saison zufrieden sein.

Trotz optimaler Vorbereitung starteten die Löwen verhalten in die Belle. Die Bülacher ihrerseits legten mit der lautstarken Unterstützung des Publikums im Rücken los, wie von der Tarantel gestochen. Die 2:0-Führung der Heimmannschaft nach gut zehn Minuten war demnach nicht gestohlen. Mittlerweile besser in der Partie angekommen, kamen die Frauenfelder den verbleibenden Minuten des Startdrittels immer besser auf, konnten aber punkto Tore nicht aufschliessen.

Ungefährliche Abschlüsse

Die Abschlüsse der Lions blieben auch im Mittelabschnitt allesamt zu harmlos, als ob sie den Bülacher Torhüter in Verlegenheit bringen konnten. Auf der Gegenseite hatte T. Eigenmann viel öfter die Gelegenheit sich auszuzeichnen, was er immer wieder mirakulös tat und nicht wenige «Hundertprozentige» zu Nichte machte.

Die Bemühungen der Thurgauer das Saisonende nochmals abzuwehren waren in Drittel drei spürbar, denn es gelang ihnen immer wieder sich in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Aber leider fanden sie bis zur Schlusssirene keinen Weg die Torimpotenz zu überwinden.

Die Gastgeber selber schlossen noch zwei Konter erfolgreich ab, weshalb (fast) die ganze Halle euphorisch die Finalteilnahme bejubeln konnte.

Bülach als verdienter Sieger

Somit fand die Serie im dritten Spiel den wohl verdienten Sieger. Die Lions ihrerseits konnten aber ebenfalls erhobenen Hauptes vom Feld ziehen, da sie sich vor allem in der Schlussphase der Saison mehrmals über ihrem Wert schlugen und als Mannschaft zahlreiche Erfolgsmomente feiern konnte. Nun folgen die Verdienten «Unihockey-Ferien», das Sommertraining und dann der dritte Angriff in der 1. Liga. Dieser findet jedoch ohne Coach Sandro Alder statt, welcher sein Amt an der Bande nach mehrjähriger Tätigkeit nach einer gelungenen Saison niederlegt.

 

Bülach Floorball - UH Red Lions Frauenfeld 4:0 (2:0, 0:0, 2:0)
Sporthalle Hirslen, Bülach. 407 Zuschauer. SR Isler/Marty.
Tore: 2. Jos. Meier 1:0. 11. M. Meier (T. Ingold) 2:0. 56. M. Meier (T. Ingold) 3:0. 59. S. Müller 4:0.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Bülach Floorball. 1mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld.

 

©2018 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo