RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Hauptsponsoren Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

11.02.2018 - 22:10 Uhr
40 mal gelesen

Gut gekämpft, trotzdem verloren:

Juniorinnen U21
Giulia Padrun
Match am Freitagabend, etwas Spezielles für beide Teams. Nach einer Führung von 3:2 wendete sich das Blatt.
Gut gekämpft, trotzdem verloren:

 

  

Führung von 3:2 wendete sich das Blatt.

 

An einem Freitagabend, nach einem normalen Arbeitstag oder Schultag einen Match zu spielen ist nicht einfach. Trotzdem gaben sich die Red Lions grosse Mühe sich gut auf den Match vor zu bereiten. Was auch sehr gut klappte, es herrschte eine grandiose Stimmung.
Das Spiel startete aber schon nach drei Minuten wurde eine Sprache gegen die Red Lions ausgesprochen. Aber schon 20 Sekunden später erzielte Esther Jeyabalansingam den ersten Treffer für die Frauenfelder. Der Jubel war gross, den in Unterzahl ein Tor zu schiessen ist nicht einfach. Die nächsten zehn Minuten war nicht viel los. Aber in der 13 Minuten folgte ein weiterer Treffer, auf der Seite von Frauenfeld, geschossen durch Geraldine Wöcke. Und wieder zwei Minuten später schoss Rebecca Gmünder wieder ein Tor. Doch zwei Sekunden vor Schluss des ersten Drittels versenkten Piranha Chur einen Ball im Tor der Lions.
Eine Minute nach Anpfiff des zweiten Drittels schoss Norina Lindenstruth, auf Pass von Geraldine Wöcke ein weiteres Tor. Erst 10 Minuten später konnten die Gegner wieder ein Tor erzielen. Und damit ging das Drittel unentschieden zu enden.
Nun startete das entscheidende Drittel die Red Lions waren noch ein Tor voraus, aber bereits nach drei Minuten erzielte Chur den Ausgleichstreffer. Aber durch Julia Kradolfer gingen die Lions wieder in Führung. Nun wollten die Frauenfelder gewinnen, das ging aber leider in die Hosen, den 5 Minuten später holten die Churerinnen wieder auf. Die Spannung stieg und beide Teams setzten alles daran den nächsten Treffer zu erzielen. Aber 6 Minuten vor Schluss war es dann vorbei, Piranha schoss den Siegestreffer. 

   

UH Red Lions Frauenfeld – Piranha Chur 5:6 (3:2, 1:1, 1:3)

 

Kantihalle Frauenfeld: 73 Zuschauer. SR Brändle/Niedermann
Tore: 4. E. Jeyabalasingam (S. Fitzi) 1:0. 5. A. Schneller (N.Walser) 1:1. 14. G. Wöcke (R. Gmünder) 2:1. 16. R. Gmünder (G. Wöcke) 3:1. 20. L.Ediz (A. Schneller) 3:2. 24. N. Lindenstruth (G. Wöcke) 4:2. 32. J. Putzi (A. Schneller) 4:3. 44. N. Capatt (L.Ediz) 4:4. 46. S.Fitzi (J.Kradolfer) 5:4. 51. C. Rensch (V.Kühne) 5:5. 55. C. Rensch (V. Kühne) 5:6.

 

Strafen 4mal 2Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld. Keine Strafe.

 

 

©2018 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo