RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Hauptsponsoren Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

16.01.2018 - 16:58 Uhr
266 mal gelesen

Ein guter Start ins neue Jahr!

Herren 4. Liga GF
Nicolas Schär
Die 6. Runde der Herren 2 fand am 14.01.2018 in Tuggen statt und brachte dem Team verdiente Punkte. Die ersten beiden Auftritte des Teams im Jahr 2018 waren also erfolgreich und versprechen Gutes für die Zukunft.
Ein guter Start ins neue Jahr!

UH Red Lions Frauenfeld II – emotion Weinfelden

 

Die letzten Worte von Trainer Stämpfli im Abschlusstraining am Mittwoch lauteten, in beiden Spielen Souveränität auszustrahlen. Vor allem im Spiel gegen Weinfelden, in das man als Favorit ging, sollten keine Zweifel über den Ausgang der Partie aufkommen.

Mit drei kompletten Blöcken und damit einem doppelt so grossen Kader wie die Mannschaft aus Weinfelden, startete man ins Spiel. Es schien, als ob sich die Mannschaft die Worte des Trainers zu Herzen genommen hätte, denn nach gut 10 Sekunden stand es bereits 1:0 für die Löwen aus Frauenfeld. Daniel Ackerknecht hatte sich den Ball nach erfolgreichen Bullytrick geschnappt und war unaufhaltsam in Richtung Tor der Weinfelder gestürmt.

Auch den weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gestalteten die Frauenfelder souverän und so führten sie nach gut 12 Minuten bereits mit einem komfortablen 4:0. Dies war auch gleichbedeutend mit dem Pausenstand, da man leider zahlreiche Chancen ungenutzt liegen liess, aber andererseits in der Defensive wenig zuliess.

 

In der zweiten Hälfte machte sich die Müdigkeit der Weinfelder bemerkbar, die mit ihrem kleinen Kader bereits ihr zweites Spiel des Tages bestritten. Wirklich davon profitieren konnten die Löwen nicht und so kam Weinfelden, nach zwei Lattenschüssen der Frauenfelder, zum 1:4 in der 32 Minute. Für einen kurzen Moment sah es so aus, als könnten die Weinfelder den Löwen doch noch einmal gefährlich werden. In der 34 Minute gelang den Frauenfeldern jedoch das 5:1 und dieser Vorsprung wurde bis zum Ende des Spiels verwaltet und so wurde das Spiel relativ souverän gewonnen. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre das Resultat sicherlich noch deutlicher ausgefallen.

 

UH Red Lions Frauenfeld – UHC Tägerwilen

 

Im zweiten Spiel traf man zum zweiten Mal innerhalb von zwei Runden auf den UHC Tägerwilen. Schnell war allen Beteiligten klar, dass dieses Spiel ein härteres Stück Arbeit werden würde als noch die erste Partie des Tages.

Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit einem leichten Chancenplus der Tägerwiler. Auch in diesem Spiel sündigten die Frauenfelder im Abschluss, konnten sich auf ihrer Seite jedoch abermals auf ihren Torhüter Götz verlassen. So stand es zum Pausentee 0:0.

In der 32 Minuten platze der Knoten und Joel Steinemann konnte einen Frauenfelder Konter zum nicht unverdienten 1:0 abschliessen.

Allen war bewusst, dass die Tägerwiler nun noch mehr Druck auf das Frauenfelder Tor ausüben würden und man stellte sich dem Kampf. Dies funktioniert ganze vier Minuten und dann klingelte es im Kasten der Frauenfelder. Der Ausgleich war Tatsache.

Die letzte Viertelstunde des Spiels war geprägt von starken Paraden der Torhüter, wichtigen Blocks und liegengelassenen Chancen und so endete das Spiel 1:1, was für beide Seiten nicht unverdient war.

 

Unter dem Strich lässt sich festhalten, dass die angesprochene Souveränität in beiden Spielen zu sehen war und man mit dem Gezeigten zufrieden sein kann. Mit einer besseren Chancenauswertung wären sogar 4 Punkte möglich gewesen.

 

 

 

UH Red Lions Frauenfeld – emotion Weinfelden 5:1 (4:0)

 

Torhüter: Götz

 

Tore: 1. Ackerkecht 1:0. 7. De Silvestro (Keller) 2:0. 10. Ch. Egli (Gisler) 3:0. 11. Müller (Keller) 4:0. 32. Weinfelden 4:1. 34. Ackerkecht (Gsell) 5:1.

 

UH Red Lions Frauenfeld – UHC Tägerwilen 1:1 (0:0)

 

Torhüter: Götz

 

Tore: 32. Steinemann 1:0. 36. Tägerwilen 1:1.

 

 

 

 

 

 

 

©2018 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo