RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Hauptsponsoren Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

08.01.2018 - 11:07 Uhr
240 mal gelesen

Missglückter Start ins neue Jahr

Herren 1. Liga GF
Luca Alfarè
In der Begegnung mit den Jona-Uznach Flames am Sonntagabend in der Kantihalle kamen die Lions nie richtig auf Touren. Erst nach dem 0:5 starteten sie mit dem Toreschiessen, konnten die 3:6-Niederlage aber nicht mehr abwenden.
Missglückter Start ins neue Jahr
Am Ende mussten die Lions dem Gegner zum Sieg gratulieren.

Die Adjektive pomadig, harzig und harmlos sind drei Adjektive, die den müden Auftritt des Heimteams treffend beschreiben. So konnten die Jona-Uznach Flames ohne brillieren zu müssen ihr Skore langsam aber stetig erhöhen. Die Löwen ihrerseits traten, speziell in der gegnerischen Spielhälfte, nicht als solche auf und brachten wenige und oft ungefährliche Bälle aufs Gehäuse der Flames. Erst in der 40. Spielminute schloss Wenk einen einfachen aber effektiven Angriff erfolgreich ab. Bis dahin hatten die Gäste den Frauenfeldern aber bereits fünf Tore eingeschenkt.

Im Schlussabschnitt fanden die Red Lions den Tritt in die Partie etwas besser, wer jedoch auf eine fulminante Aufholjagd hoffte, wurde enttäuscht. Auf Wenks zweiten Treffer hatten die St. Galler nämlich prompt eine Antwort parat. Schliesslich verkam das 3:6 von R. Fuchs nur noch zur Resultatkosmetik. „Wir haben heute gegen schlagbare Flames verloren. Das ist das, was mich am meisten nervt“, meldete sich Kressebuch nach der Partie treffend zu Wort.

Nun folgen wichtige Spiele, die über sein oder nicht sein entscheiden – oder anders gesagt über einen Playoff- oder Playout-Platz. Es gilt also rasch aus dieser fahrigen Partie zu lernen, den vielzitierten Schalter zu finden, diesen umzulegen und sich möglichst rasch einen Platz unter den ersten acht zu sichern. Tönt doch eigentlich ganz einfach …

 

UH Red Lions Frauenfeld - Jona-Uznach Flames 3:6 (0:1, 1:4, 2:1)
Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. - 72 Zuschauer. - SR Eisenmann/Renggli.
Tore: 19. L. Jalovy (B. Jud) 0:1. 21. S. Wellauer (T. Pulliainen) 0:2. 31. J. Jud (T. Pulliainen) 0:3. 34. L. Jalovy 0:4. 39. J. Broder (M. Sipari) 0:5. 40. S. Wenk (R. Mahler) 1:5. 46. S. Wenk (R. Mahler) 2:5. 47. S. Wellauer (T. Pulliainen) 2:6. 53. R. Fuchs 3:6.
Strafen: 3mal 2 Minuten, 1mal 5 Minuten (P. Scholz) gegen UH Red Lions Frauenfeld. 4mal 2 Minuten, 1mal 10 Minuten (L. Jalovy) gegen Jona-Uznach Flames.

 

©2018 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo