RedLions_logo

UH Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!

Hauptsponsor

Vereinssponsoren

Ausrüster

Hauptsponsoren Damen NLA

Hauptsponsoren Herren 1. Liga

Partner
swiss unihockey

13.12.2017 - 21:15 Uhr
311 mal gelesen

Gute Leistung reichte nicht

Junioren U16
David Grob
Die U16-Junioren verloren ihr Spiel in Chur gegen die TST Erlen eindeutig mit 6:1. Dennoch zeigten die Jungs eine insgesamt ansprechende Leistung.
Gute Leistung reichte nicht

Dass die Aufgabe gegen die TST Erlen nicht einfach werden würde, war den U16-Junioren von Beginn an bewusst. Die Unihockeyschule Erlen besteht aus Talenten aus der gesamten Ostschweiz und spielt ein spielerisch wie technisch hochstehendes Unihockey mit viel Tempo und Spielwitz. Lange konnten die Frauenfelder auch gut mithalten, auch wenn die Sportschule mehr Spielanteile hatte.

Die Frauenfelder fanden schnell ins Spiel und konnten nach einem Drehschuss durch Janis Meier in Führung gehen. Auch wenn die Sportschule mehr Spielanteile hatten, konnte sie ihren Ballbesitz nur selten in zwingende Chancen umwandeln. Die Frauenfelder Defensive stand mehrheitlich gut und offensiv konnte über schnelle Vorstösse immer wieder Chancen kreiert werden. So erzielte die Sportschule ihre Tore im ersten Drittel denn auch nicht aus dem Spiel hinaus, sondern am Ende eines Powerplays und mittels eines unglücklichen Tores.

Die Defensive, die im ersten Drittel den Angriffen der Sportschule noch gut standhielt, bekam im zweiten Drittel jedoch zunehmend Risse. Immer wieder konnte sich die Sportschule ihre Chancen zunehmend aus dem Spiel herausspielen und diese auch erfolgreich verwerten. Nur wenig, aber eben doch genug liessen die Frauenfelder im zweiten Drittel in ihrer Defensivarbeit nach, was hart bestraft wurde. Da den Frauenfeldern auch offensiv nur wenig, gelang lautete das Verdikt nach zwei Dritteln 6:1. 

Ein gutes letztes Drittel der Frauenfelder verkam zur Randbemerkung, änderte sich am Resultat doch nichts mehr. Die Frauenfeldern hatten wieder mehr Chancen und arbeiteten defensiv kompakter. Der Sieg Thurgaus geht angesichts der Spielanteile und der spielerischen Überlegenheit völlig in Ordnung.  Dennoch zeigten die Frauenfelderoffensiv und vorallem auch defensiv eine ansprechende Leistung gegen ein technisch und spielerisch versiertes Team.

 

©2018 UH Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo