Red Lions Frauenfeld

Der Thurgauer Unihockeyverein mit Biss!
12.02.2024 - 06:54 Uhr
276 mal gelesen

Wichtiger Sieg nach Verlängerung im ersten Playout Spiel gegen Zulgtal

Frauen I
Stefanie Schwendener
Nach einer zweiwöchigen Pause ging es in die entscheidende Phase der Saison. Die Löwinnen waren nach einer guten und intensiven Trainingswoche in das erste Spiel der Playoutserie gegen die Eagles gestartet. Es war ein spannendes und intensives Spiel, welches mit viel Emotionen und einem grossen Willen in der Verlängerung mit 3:2 zu Gunsten der Heimmannschaft endete.
Wichtiger Sieg nach Verlängerung im ersten Playout Spiel gegen Zulgtal
Die Freude beim letzten Tor ist gross. (Foto: Claudia Vieli Oertle)

Red Lions startete voller Energie ins erste Drittel. Die Bälle wurden schnell gespielt und die Zulgtalerinnen wurden unter hohen Druck gesetzt. Trotz gutem Zusammenspiel gelang den Frauenfelderinnen aber kein Treffer. Es wurde eine Strafe gegen die Red Lions ausgesprochen. So erhielten die Eagles die Chance ebenfalls ins Spiel zu gelangen und Ballbesitz zu zeigen. Nach der erfolgreich runtergespielten Strafe fiel in der 10.  Minute das erste Tor für die Gäste. Im Anschluss gelang es auch den Frauenfelderinnen vor das gegnerische Tor zu gelangen und sich verschiedene Chancen zu erarbeiten, allerdings ohne Torerfolg. So ging das erste Drittel mit dem Pausenstand vom 0:1 für die Eagles zu Ende.

Das zweite Drittel startete sehr ausgeglichen. Beide Teams kamen zu Chancen. In der 30. Minute wurde die erste Strafe gegen die Zulgtalerinnen ausgesprochen. Diese wurde von den Frauenfelderinnen durch R. Harder auf Pass von M. Diethelm ausgenutzt. Somit war neuer Spielstand 1:1. Nur etwas mehr als eine Minute später wurde wieder eine Strafe gegen das Gastteam aus Bern ausgesprochen. Diese verstrich allerdings ohne Treffer. Die Red Lions spielten mit viel Ballbesitz und konnten sich Chancen erarbeiten, jedoch gelang es ihnen nicht den Ball ins Tor zu tragen. Auch die Eagles erspielten sich immer wieder Chancen vor dem Tor, aber auch diese konnten sie nicht verwerten. Kurz vor Ende des zweiten Drittels wurde eine weitere Strafe gegen das Gastteam ausgesprochen. Jedoch konnte die Frauenfelderinnen diese Überzahl nicht nutzen bis zur Pause. Mit einem Zwischenresultat von 1:1 gingen die Löwinnen in die zweite Pause.

In das letzte Drittel startete das Heimteam weiterhin in Überzahl. Jedoch blieb dieses torlos. Nach der Überzahl drückten die Eagles wieder auf das Tor der Lions und erarbeiteten sich weitere Chancen. So waren es die Gäste, welche in der 43. Minute mit einem Treffer erneut in Führung gingen. Über 10 Minuten konnten die Eagles diese Führung halten und die Angriffe der Löwinnen abblocken. Gegen die Red Lions wurde in der 53. Minute eine Strafe ausgesprochen. Trotz der Unterzahl gelang es dem Heimteam, den Ball immer wieder in die gegnerische Hälfte zu bringen. Das Spiel näherte sich dem Ende. Beide Teams nahmen je ein Time-Out, um die letzten Kräfte zu mobilisieren. Die Torhüterin der Frauenfelderinnen wurde nach dem Time-Out in der 56. Minute durch eine Spielerin ersetzt, um so mehr Möglichkeiten in der Offensive zu erarbeiten. In der 59. Minute gelang es E. Nánási auf Pass von L. Müggler den Ausgleich zu erzielen und so endete die reguläre Spielzeit mit 2:2.

In der Verlängerung kamen beide Teams zu gefährliche Toraktionen. In der 62. Minute wurde eine erneute Strafe gegen das Heimteam ausgesprochen. Die Löwinnen mussten wieder in Unterzahl agieren. Die Unterzahl überstanden die Frauenfelderinnen mit Bravour. Der Ball ging hin und her, bis in der 68. Minute der Ball auf Pass von D. Kiss zu L. Müggler gelangte und sie mit der Gegnerin dicht auf den Fersen das entscheidende dritte Tor für das Heimteam erzielte. 

Red Lions geht somit in der Best-of-5-Serie mit 1:0 in Führung. 

Am nächsten Sonntag, 18. Februar 2024 steht das zweite Playout-Spiel an. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Raiffeisen Arena in Gümligen.

Weitere Fotos vom Spiel.

 

UH Red Lions Frauenfeld - UH Zulgtal Eagles 3:2 n.V. (0:1, 1:0, 1:1, 1:0)
Kantihalle Frauenfeld, Frauenfeld. 97 Zuschauer. SR D. Schittli/ B. Von der Crone.

Tore: 10. M. Maradan (G. Graf) 0:1. 31. R. Harder (M. Diethelm) 1:1. 43. L. Willener (G. Graf) 1:2. 59. E. Nanasi (L. Müggler) 2:2. 68. L. Müggler (D. Kiss) 3:2.

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen UH Red Lions Frauenfeld. 3mal 2 Minuten gegen UH Zulgtal Eagles.

Bemerkungen: Rebecca Harder (UH Red Lions Fraunefeld) und Nicole Hirschi (UH Zulgtal Eagles) wurden als beste Spielerinnen ausgezeichnet. Bei den Red Lions fehlten Pearl George (Militär) und Viviane Lenz (verletzt). 

Kader: S. Schwendener, J. Lilburn, K. Meldere, S. Meister, C. Allenspach, M. Diethelm, D. Kiss, A. Hollenstein, A. Schalch, R. Harder, N. Stamm, E. Nánási, N. Haag, R. Gmünder, L. Müggler, N. Stauffer, M. Padrun, C. Müller, A. Steiger, S. Weber, L. Nussbaumer, A. Bouvard

©2024 Red Lions Frauenfeld
Impressum | Kontakt
logo